28. Mai 2015

***** monochrome home

Huhu ihr Lieben,

heute zeige ich Euch zwei meiner Geburtstagsgeschenke, in die ich sehr verliebt bin.

Der fleißige Leser weiß, das ich ein absoluter Interior-Junkie *hüstel* bin und so war die Freude riesengroß als mir dieser Wunsch erfüllt wurde.
Wohnbücher kann man ja schließlich nie genug haben, kommt bei mir gleich hinter Schuhen, Handtaschen und Kissen.....usw,usw, ... !!! ;-)

Das Buch ist wirklich richtig toll. 
Es bedient den elegant, klassischen Stil bis hin zum skandinavischen Minimalismus.
Für Freunde dieses Stils ein absolutes Must-Have!
Wer es dann aber ein bisschen bunter mag der wird wohl eher enttäuscht sein.
Die Autorin Hilary Robertson arbeitet in ihrem Buch mit den Fotos der schwedischen Fotografin Pia Ulin  die auch schon mit Blog-Größen wie Decor8 Blog zusammen gearbeitete hat und in der Interior-Szene große Bekanntheit genießt.

Die Kapitel Shades of Pale, sowie five Shades of Grey (nicht fifty Shades of Grey das bedient ja ein leicht anderes Genre wobei sich gewisse Kapiteltittel auch auf diesen Bereich beziehen lassen würden ;-))
oder auch Light Touch, zeigen besonders stimmige Farbkomposition und eine Wohltat für das Auge.
Ich könnte mir das Buch ständig anschauen.


Eigentlich ist das Buch perfekt, für diese kalten Regentage, so kann man dem Mai Wetter wenigstens gedanklich entweichen.

Was die Temperaturen anbetrifft könnten wir uns auch im Oktober befinden, wobei der definitiv nicht diese wunderschöne Blütenvielfallt bietet wie der Mai.
Im Moment bin ich ein bisschen im Rosa-Fieber und dazu passend gibt es ja zauberhaft schöne Pfingstrosen.


Auf dem Bild seht ihr die wunderschönen Applicata Kerzenhalter aus massivem Holz in allerbester Qualität und natürlich in weiß ;-)) wobei auch die farbigen ganz bezaubernd sind.
Aber zu mir passen am besten die weißen.




Seht ihr diesen wunderschönen Kubus??
Nein der ist nicht von byLassen!!!
Den hat mir die zauberhafte Babette von Novemberkind zum Geburtstag geschenkt den hat der liebe Held selbstgemacht.
Die zwei kreativen Seelen hatte ich Hier schon einmal vorgestellt.
Der Kubus ist qualitativ so hochwertig das ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr rauskomme.
An dieser Stelle nochmals "DANKE" ich bin so froh das ich euch kennenlernen durfte.
Anfragen nimmt die liebe Babette sehr gerne entgegen.


So, ich widme mich jetzt mal dem Buch und auch der Couch und wünsche Euch was.....
Herzliche Grüße
Silke

Quillt Cozy Room und Kissen Ib Laursen von auch in anderen Farben erhältlich  La Maison Shop
Gestreiftes Kissen TineK Home von Geliebtes Zuhause
Weiße Kerzenhalter Applicata von Connox 
Wandkerzenhalter MENU Pov von Connox 
Monochrome Home z.B. Hier

24. Mai 2015

***** Sunday in bed


oder auch Feiertag in Bed......
das könnt Ihr euch aussuchen!

Ich liebe es manchmal (kommt hier aber nur sehr, sehr selten vor) im Bett zu Frühstücken!
Gut, so ausgiebig ist das dann nicht möglich weil der liebe Hundi ja meistens auch früh raus möchte und unser Teenie ja auch lieber nochmal alle Viere von sich streckt, anstatt mal die Hunderunde zu übernehmen (soll er ja auch, schließlich ist er im Wachstum und jeden Morgen mindestens 1cm größer. Ich sags euch man kann den Kids beim Wachsen zugucken).

An diesem langen Wochenende hatte ich aber schon einen Abend vorher  
ERDBEER-SCHNECKEN vorbereitet !

So einfach und so lecker und man erspart sich das Matschen mit Marmelade in einem weiß bezogenen Bett ;-).

Außerdem macht es mit kuscheligen Textilien gleich doppelt soviel Freude, länger im Bett zu kuscheln.

Dieser wunderschöne und ganz weiche Quilt von der Marke Cozy Room ist besonders gemütlich und somit auch gerade im Sommer an kühlerenTagen ideal. Er schmiegt sich ganz weich an die Haut und ist dabei so leicht.
Diese wunderschöne Decke bekommt ihr in dem tollen La-Maison-Shop der lieben Nicole.
Dort gibt es alles was das skandinavische Wohnherz höher schlagen lässt.

Das Ib Laursen Leinen-Kissen passt von der Farbe, die sich Malve nennt, perfekt zu der Decke.
Für Leinen kann ich mich ja ohnehin sehr begeistern, auch wenn das nicht Jedermanns Sache ist, weil es ja ziemlich leicht knittert. Dieses wiederum knittert aber kaum und ist trotzdem sehr edel.

Ich mag den leichten Knitter-Look und finde es verleiht der Einrichtung eine coole Note.



Erdbeer-Schnecken Rezept:








250 g Mehl Type 1050 ( ich benutze Dinkelvollkorn-Mehl)
½ Tütchen Backpulver (1 1/2 TL)
½ TL Zimt 
1 Prise Salz 
200 g Magerquark 
2 EL Agavendicksaft
3 EL Rapsöl (ca. 30 g)

Die Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig verkneten und dann für 20 Minuten in den Kühlschrank zum Ruhen legen.
Danach den Teig ausrollen, nicht zu dünn und mit Butter und Erdbeer-Marmelade bestreichen und zur Schnecke aufrollen. Dann in ca. 4cm dicke Scheiben schneiden und ungefähr 25 Minuten bei 180 Grad Heißluft backen bis sie goldgelb sind.
Meine Erdbeere-Marmelade war selbstgemacht aus 150gr Früchten mit 2 EL Agavendicksaft und dem Mark einer Vanilleschote püriert. 







So konnten wir den Feiertag noch ein wenig in Ruhe in den Federn genießen.
Und wie macht ihr das an den Feier- und Sonntagen?

Ich wünsche euch schöne Pfingsten und bete jetzt mal für besseres Wetter.


Herzliche Grüße
Silke


Quilt Cozy Room und Leinen-Kissen Ib Laursen La Maison Shop
Muuto Dots von Connox
Tasse Design Letters, Serviette Räder, Schalen TineK Home von Geliebtes Zuhause 

20. Mai 2015

*****Sommer Event 2015


Tooodelooo.....

jetzt melde ich mich, wenn auch spät, mit den Sommer-Event Bildern von der Villa Smilla und Dein Lieblingsladen (leider hat mein Läppi hier richtig rumgezickt oder besser gesagt das Photobearbeitungs-Programm)!

Es war mal wieder total schön und mit ganz viel Liebe zum Detail arrangiert und das Ibiza Feeling ist super gut rübergekommen.

Ihr habt das großartig gemacht!!


Ach, wie habe ich mich gefreut, die ganzen lieben Mädels (Anja von Raumkrönung und Janina von Avenue de ChiChi, Nina von Misch Masch bei Nina,  Anja von Butiksofie, Angela Alegnaslove auf IG, Katrin Kalelu5 auf IG, Susanne von Sweet Living Interior und Anna von Leaves and Butterflies
wieder zu treffen.

Riesig gefreut habe ich mich die liebe Katja von Geliebtes Zuhause endlich persönlich kennenzulernen und die liebe Claudia war auch noch mit an Bord.
 Volltreffer!!

Alles war wieder wunderschön dekoriert und ließ das Herz eines Interior-Freaks höher schlagen und auch der Fashionbereich war bestens abgedeckt.
Die abschließende Modenschau war voll mit modischen Inspirationen für jedes Alter.

Ich lasse jetzt einfach mal die Bilder sprechen!!



















Ich sage 'Danke' für dieses schöne Event und freu mich schon auf das nächste Mal.

Herzliche Grüße
Silke






8. Mai 2015

***** Happy Weekend und einen zauberhaften Muttertag....



die Zeit rast und schon steht das zweite Mai-Wochenende vor der Tür.
Das Sommer-Event der Villa Smilla steht an diesem Wochenende auf dem Plan und ich hoffe das ich viele von euch treffen werde, ich freu mich schon so.

Wir feiern Muttertag und an diesem Wochenende habe ich auch noch Geburtstag *schwitz*.
Wer rastet der rostet oder wie war das noch gleich?



Ja, ich bin ein Mai-Kind und ich find das immer richtig schön, daß ich in diesem Monat Geburtstag feiern darf.
Danke Mama und Papa, daß ihr das bei eurer Kinderplanung berücksichtigt habt.

Ich liebe den Mai, weil alles so frisch und grün da draußen wirkt.
Überhaupt, gibt es dann die schönsten Blumen vom Flieder über die Pfingstrosen bis hin zum Schneeball und den Maiglöckchen - alles in einem satten grün mit ganz viel weiß.

Ich liebe die langen Wochenenden im Mai und die vielen Feste.



Als ich ein kleines Mädchen war, war ich immer wahnsinnig aufgeregt vor Muttertag und ich hatte eine Riesenfreude Blumen zu pflücken und meiner Mutter den Frühstückstisch mit einer selbstgebastelten Karte und den Blumen zu überreichen.

Heute bin ich selber Mama von zwei Jungs.
 Und die, naja wollen wir mal sagen, gehen nicht ganz so darin auf wie es bei mir immer der Fall war .
Mein Großer, sah mir beim Schreiben über die Schulter und erinnerte mich dann doch völlig empört daran, daß er an einem Muttertag, vor einigen Jahren, auf einen Kastanienbaum geklettert ist um mir einen Blumenstrauß zu pflücken, weil das weit und breit die einzige Blumenquelle für ihn war.
Ja, ja..... fast hatte ich das vergessen;-)).  

Ich bin rundum glücklich mit meinen Jungs weil sie einfach tolle Menschen sind und ich sie auf ihrem Weg begleiten darf.


Es gibt noch Einiges vorzubereiten und ich bin dann auch schon wieder weg.
Lasst es euch gut gehen!
Ich wünsche allen Mamis einen wunderschönen Muttertag, genießt euren Tag und denkt daran Mutter zu sein ist schon ein ganz besondere Aufgabe.

In diesem Sinne!

Habt ein schönes MAI Wochenende.

Herzliche Grüße
Silke

5. Mai 2015

Auf die Plätze fertig .......



... und ran an den Gips!

Hey Mädels.....obwohl ich weiß ja gar nicht ob hier auch männliche Leser 
unter euch sind ;-)!
Die mögen sich jetzt bitte outen, damit ich jeden hier demnächst standesgemäß begrüßen kann, oder?!





Seit meiner Ostereier - DIY Aktion .... hat mich Die Gipsmatscherei doch tatsächlich nicht mehr losgelassen.
Macht ja auch hinterher Riesenspaß die Küche wieder zu putzen ;-).
Schließlich, hatte ich ja eine riesengroße Schale auf einem schwedischen Blog gesehen, die ich unbedingt nachmachen wollte *grrr*.
Es grüßen die Ideen!

Sehr zu meinem Leidwesen weiß ich nicht mal mehr auf welchem Blog das war, so hatte ich also keine Vorlage, einzig und allein die in meinem Kopf *yay*.
Ich werde mir in Zukunft, und vor Allem mit voranschreitendem Alter, angewöhnen müssen Ordner-Dateien mit Ideen anzulegen.

Die von mir angestrebte Gipsschale gestaltete sich also um einiges schwieriger 
als die Gips-Eier.



An meiner Gipsschale habe ich..... ja so ca. 2 Stunden gesessen *knirschmitdenzähnen* und ich glaube meiner Kopf-Idee ist sie nur annähernd ähnlich.


Als Körper für die spätere Form diente mir ein mit Alufolie umwickeltes Tablett.
Das schwierige an dieser Schale war, daß man sich ja, nicht wie bei dem Luftballon, den man nach Trocknung einfach platzen lässt und nichts mehr weiter machen muß, auch noch um die innere Seite kümmern muß.
Ich hoffe das ist soweit klar?! 

Für das Tablett habe ich 3 Rollen Gipsbinden aus dem Bastelbedarf benutzt.
Außerdem braucht man ein Tablett oder eine Schale, Alufolie zum Umwickeln und die wichtigste Zutat: GEDULD !





Als Erstes habe ich das Tablett von außen eingewickelt und dann 
die Lagen über Kreuz angelegt.

Für Ungeduldige :

Nach der ersten Schicht  benutzt ihr den Föhn *gnihihi* .
Wenn die Schicht dann hart ist, löst ihr das ganze vorsichtig mit der Alufolie ab.


Ich habe dann vorsichtig die Kanten umgebogen, damit sie nicht so akkurat nach oben stehen. Das muss aber jeder für sich selber entscheiden und dann wird das Ganze von innen ausgearbeitet.

Idealerweise streicht ihr den Gips mit viel Wasser glatt während der Mann den Föhn hält und schonmal trocken pustet *das hat er tatsächlich getan, ist er nicht lieb? einen heftigen Applaus hier an dieser Stelle einmal bitte*.

Nach dem die Schale dann fertig war, habe ich mir Glasflaschen in unterschiedlichen Größen zusammen gesucht und diese mit der tollen Farbe Chalky Finish von Rayher  auch von Hier bearbeitet.
Übrigens : Die TRUEFRUITS Flaschen eigenen sich bestens hierfür.


Das fertige Tablett wird mit den Glasfläschchen und einzelnen Frühlingsblüten bestückt.
Im Moment ist die Auswahl da ja riesig groß!
Ein paar ausgewählte handgefertigte Leckereien kommen noch dazu, ich hab mich für einen Glückskäfer entschieden.
Glück kann man schließlich immer gebrauchen!
Fertig ist ein schönes Muttertags-Geschenk.

Viel Spaß beim Nachmachen!



Der Klecks Rosa gefällt mir gerade um diese Jahreszeit richtig gut.

Hach ich bin ganz begeistert und in Kombination mit den Holzkugeln, welche übrigens auch von Rayher sind, und dem Grün der Pflanzen, finde ich es perfekt!




Mir gefällt die Schale trotzdem sehr gut, auch wenn sie meinem Vorbild nicht ganz 
so nah kommt.
Gerade weil sie nicht perfekt ist, finde ich sie so schön. Individuell und einzigartig wie jeder von uns und genau deswegen finde ich es ideal als Muttertags-Geschenk!

Jedes Stück ein Unikat, genau wie eine Mutter!

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Herzliche Grüße
Silke








Die TineK Teelichter Facet und die TineK Laterne sind von Geliebtes Zuhause
Die Lightballs sind von der Villa Smilla



3. Mai 2015

***** Neulich...

... an unserem Esstisch.


Als wir gemütlich beim Abendessen saßen und ich die erste kleine Macke an unserem Tisch entdeckte (da mein Jüngster doch so gerne bastelt), kam mir mein alter
Holztisch in Erinnerung. 

Denn bei diesem wäre eine kleine Macke, wie diese, überhaupt nicht aufgefallen.

Der fleißige Leser erinnert sich bestimmt noch an die geplante Neugestaltung unseres Essplatzes.

Ich wollte unbedingt neue Esszimmerstühle haben und war mir überhaupt nicht sicher welche es werden sollten.
Nachdem ich die Stühle Live vor Ort begutachtet habe wurde es schließlich ein Stuhl-Mix aus mehreren Modellen. Leider war mein alter Tisch aber zu klein und die Sitzhöhe mit den neuen Stühlen passte irgendwie auch nicht - also musste ein Neuer her.
Ich habe das Holz und das Aussehen von meinem alten Tisch geliebt und konnte mich auch nur schweren Herzens davon trennen.

Für meinen neuen Esstisch hatte ich natürlich auch eine konkrete Vorstellung: es sollte ein schönes knorriges, massives Unikat werden, wozu, in meinen Augen, solche Stuhl-Klassiker wie Eames- und Panton-Chair super passen.

Da ich trotz intensiver Suche (auch über deutsche Grenzen hinaus) den richtigen Tisch nicht finden konnte ist es dann ein Vernunfts-Tisch von IKEA geworden. 
Natürlich in weiß, mit einer angenehmen Größe und dazu noch bis 300 cm ausziehbar, also perfekt für Feiern und Feste.

Eigentlich nur als Übergangs-Tisch gedacht bin ich aber im Großen und Ganzen richtig happy und finde, daß seine Schlichtheit perfekt für mein Deko-Zwecke geeignet ist.
Ich mag keine Tischdecken, außer zu besonderen Anlässen, und die weiße Tischplatte verhält sich zur Deko so schön neutral und ist auch relativ pflegeleicht, bis auf die Bastelangriffe von Luis *zähneknirsch*.

Eine schöne Alternative sind auch schöne maßgefertigte Massivholztische wie diese von Frohraum.


So, jetzt habe ich erstmal Zeit bis mich der richtige Tisch "anspringt" - hoffentlich schmerzfrei - und er dann das Stück fürs Leben wird, obwohl man weiß ja nie.
Schließlich bin ich eine Frau ;-).

Meine Lieben Leser ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.
Ich melde mich die Tage wieder mit einem DIY perfekt auch für den Muttertag, 
stay tuned!


Fühlt euch herzlich gegrüßt
Eure Silke