27. April 2016

*****Kitchen-Makeover......


.....meine Küche habe ich nicht oft gezeigt!

Aus gutem Grund, ich mochte sie nämlich gar nicht mehr.
Sie passte weder zu mir, noch zur restlichen Einrichtung, weil sie "landhausig" war. 
Das Alles fand ich ja mal schön, vor 13 Jahren.... "Ja, vor 13 Jahren war auch der Stil noch ein ganz anderer", während man das ein oder andere Teil mal austauschen kann oder einfach mal ne Wand andersfarbig streicht, ist das ganze bei einer Küche oder auch meinem ungeliebten Boden schwieriger.
Vor allem aber kostspieliger! 
Da meine Küche vom Markenhersteller ALNO ist und sehr teuer war, sollte sie schon ein bisschen länger halten und da sie das qualitativ auch tut, wäre es zudem eine Schande gewesen sie einfach auszutauschen. Da wir ja eh schon eine Wegwerfgeneration sind.... warum nicht einfach mal mit Streichen versuchen?!

Da so einige Blogger ihre Küchen durchs Streichen aufgehübscht hatten, habe ich mich, kurz bevor mein Mäuschen krank wurde, dazu entschlossen es auch einfach zu versuchen.
Ich meine was hatte ich zu verlieren, so wie die Küche war, war ich unglücklich und noch unglücklicher geht gar nicht.

Kurz und gut - nachdem wir die Farbe in Holland besorgt hatten, haben wir einfach angefangen. Die Schränke kurz angeschliffen und dann mit Glasreiniger abgewaschen.
Alles abgeklebt und dann ging es auch schon los. 
Fragt mich nicht wie es nach dem ersten Anstrich war? 

Nein!!!

Ich war kurz vorm Nervenzusammenbruch.... die Painting the Past wird ja dünn gestrichen und da der Korpus aus einem hellen Pinienholz ist und die Fronten creme, war der erste Anstrich mehr als ernüchternd. Trotz ein und der selben Farbe hatte ich wieder zwei verschiedene Farbtöne *heul*.
Mindesten 5 Kaffe später und nach dem zweiten Anstrich waren wir dann wieder frohen Mutes.
Und hey, als wir endlich fertig waren, ja Ihr habt richtig gelesen "WIR", mein Mann hat mich nämlich tatkräftig unterstützt, waren wir beide so happy mit dem Ergebnis.

Aber guckt doch einfach mal selbst!!









Die Bilder sind nicht von bester Qualität *grrr* aber Ihr wisst ja wie die Wetterverhältnisse im Moment sind :-(((.

Wenn Ihr hier klickt, seht Ihr wie meine Küche vorher aussah ;-).

Lange habe ich überlegt ob ich die Arbeitsplatte anders gestalte aber ich bin mit der Entscheidung sie auch weiß zu streichen mehr als glücklich.
Sicher, es gibt bestimmt pflegeleichtere Farben, aber ich bin das mit dem vielen Weiß ja gewohnt und ich glaube, daß ich persönlich andere Farben nicht weniger pfleglich behandeln würde ;-).
Einige andere Asseccoires sind außerdem dazu gekommen um den Look zu verändern.
Die Lampen auf der Fensterbank mußten der cooleren Birnenfassung weichen und das Raffrollo durfte auch gehen. 
Da die Spüle sich direkt darunter befindet, war es häufiger in der Wäsche als am Fenster ich sag nur "DreiMännerhaushalt" ;-)).

Jedenfalls sind dort wunderschöne Holzjalousien eingezogen, die der Herr des Hauses höchstpersönlich bestellt hat, nachdem von mir bestellte Exemplare postwendend  zurückgeschickt werden mußten, da ich die maßliche Sache nicht so ganz im Griff hatte.

Außerdem habe ich die Griffe ausgetauscht um den tüddeligen Landhauscharakter zu brechen.
Einige Zierleisten, wie z.B. die unter den Oberschränken, sind der Leichtigkeit zu Liebe gewichen.

Die Oberschränke sind zwecks Stauraum geblieben. 
Bei einer neuen Küchenplanung würde ich aber gar keine mehr nehmen.
Bei Küchen ist der Trend ja eindeutig Topless ;-)).

Der Look der Küche ist jetzt ganz anders und ich finde sie wieder richtig schön, selbst meine Herren die sich mit soviel Weiß in unserem Zuhause schwer tun, sind mehr als begeistert. 
Hach wie schön - Alles richtig gemacht....! 

Kennt Ihr das Problem mit Löcher in den Decken??
Das gibt hier immer mittlere Krisen, weil mein Mann es hasst, Löcher in die Beton-Decke zu bohren und ich wollte die Tolle Glühbirne von Madam Stoltz doch so gerne über der Spüle haben *ochmenno*. 

Ein bisschen Brainstorming später habe ich einfach einen 2,60 langen Bambusstab weiß gestrichen, Lampe drumgewickelt und oben auf die Schränke gelegt ......zack.... ohne Löcher, kann ich auch;-).
Frau glücklich und Mann noch viel mehr, so einfach kann das manchmal sein.

Aber hier noch mein persönlicher Brüller zu der Lampe --> kommt der kleine Knirps zu mir und meint : "Mama, die Lampe sieht so usselig aus, da können wir auch direkt in einen Bauwagen ziehen."  
Ich: "Waaaas?"  
Er: "Vielleicht machst Du so einen Schirm drum, dann sieht es besser aus."

Industrielook, gelungen :-)))??? Oder einfach nur typisch Männer???

Der erste Schritt für einige Veränderungen ist gemacht und hinterher sagt man sich immer, warum habe ich das nicht eher in Angriff genommen.
Der Fußboden ist unser nächstes Projekt.
Das Problem ist nur die konkrete Vorstellung von einem weißen Holzfußboden und der Umsetzung mit der Fußbodenheizung, zudem muß die Treppe auch neu gemacht werden.
Das werden wir nicht in Eigenleistung schaffen, dafür haben wir zu wenig Zeit. Leider!!
Jetzt sind wir auf der Suche nach bezahlbaren Handwerkern, die unsere Wünsche auch umsetzen können.
Es bleibt also spannend!










Einige Bilder hatte ich schon im Kasten, als mich diese wunderschönen Blütenzweige auf meiner Hunderunde angelacht haben und als diese dann so in der Vase standen, und die Sonne sich kurzfristig zeigte habe ich schnell noch ein paar neue Bilder gemacht.
Wenigstens ein bisschen Frühling, wenn auch nicht Draußen, dann wenigstens Drinnen.







Nächste Woche steht auch die Erstkommunion unseres jüngsten Sprosses an und es gibt noch eine Menge zu tun.
Ich werde mal sehen ob ich dazu komme, um Euch noch einen kleinen Einblick in unsere Vorbereitungen zu geben.
Wahrscheinlich wird es Bilder von uns im Wintermantel geben und nix mit weißen Blümchen in den Kästen - stattdessen Schneeflocken auf Fensterbänken. 
Eigentlich könnte ich ja auch die Weihnachtsbeleuchtung wieder aus dem Keller holen. 
Sehen Sie also demnächst hier "Weihnachtsbeleuchtung im Mai" live bei ShareLookHomes.

In diesem Sinne eine schöne Woche.



Herzliche Grüße 
Eure 
Silke

Marmor Holzaccessoires Madam Stoltz von Hier
Glühlampe und Fassung Madam Stoltz von Hier
Geschirr  Poesie et Table und Tassen  Räder von Hier 


Kommentare:

  1. Huhu Silke
    Die Küche ist top geworden...Respekt.....unsere ist Vanillegelb...uuuuselig wie dein Kleiner sagt...die mag ich auch nicht zeigen und streichen erst Recht nicht. Bin mal gespannt auf euren Boden.Wir haben glaube ich die gleichen Terrakottafliesen und ne Fussbodenheizung dazu...tja und was wünscht sich Frau...richtig Holzfussboden in weiss. Überall die gleichen Probleme;)))
    Viel Spass und Freude an eurer Kommunion.
    Allerliebste Grüsse Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Janine, glaub mir der Boden bereitet mir schon seit einiger Zeit Kopfzerbrechen *stöhn*, ich bekomme einen regelrechten Brechreiz wenn ich ihn sehe. Wenn ich mir vorstelle, ich könnte meine 50qm große Wohnküche ablichten, ach wäre das schön.
      Liebe Grüße zu Dir

      Löschen
  2. wooooow, ich bin sprachlos. Deiner Küche hat das Makeover richtig gut getan. :) Respekt für den Mut, jeder andere schreckt immer etwas zurück wenns um Küche streichen geht - die war ja woo teuer, und was wenns mir nicht gefällt, da muss ich ja so viel schleifen,.. blablabla :P ich finds gut, dass ihr es in Angriff genommen habt, denn das Ergebnis kann sich echt sehen lassen. Sie wirkt jetzt noch viel einladender, moderner, schicker, edler und vor allem Zeitlos - bis die nächsten 13 Jahre und dann kommt ihr zu mir ins Studio und ich plane euch ne neue ;)
    <3 Martina
    ps.: ich bin gespannt auf den "Weihnachtsbeleuchtung im Mai" Post. ;D habt eine schöne Kommunion :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Martina, super Idee genau so machen wir das.
      Ich wünsch Dir einen schönen Abend.
      Liebe Grüße zu Dir

      Löschen
  3. Eine tolle Arbeit die ihr da gemacht habt..sieht wirklich viel frischer aus und auch der Stil hat sich verändert.Die Fensterjalousien sehen echt toll aus.
    Oh mein Gott,das ist ja immer eine Sache hier im Bloggerland..alles will man perfekt haben.Ich versuche möglichst authentisch zu bleiben,aber es ist oft wirklich sehr verführerisch..all den schönen Dingen zu widerstehen ist manchmal nicht leicht.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider überall Versuchungen! Aber ich ändere nur das worauf ich auch Lust habe und was umsetzbar ist:-).
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Manchmal ist man ja hinterher schlauer und bei dir ist es zum Glück gut ausgegangen.
    Ich finde deine Küche klasse und so langsam komme ich auch in Versuchung, geschwind Farbe zu bestellen und dann alles zu streichen, aber der Mut fehlt momentan noch bei mir, leider 😐
    Vielleicht wären andere Griffe schon eine winzige Lösung, deine neuen Griffe gefallen mir besonders.
    Viele Grüße vom Birgit aus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Mut fehlte mir auch lange aber der Drang zur Veränderung war einfach größer 😉.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Liebe Silke, die weiße Küche ist strahlend schön, das habt ihr toll gemacht! Ich habe ja mit der Küche ein ähnliches Problem: Die beige- und holzfarbenen Oberflächen gefallen mir von der Farbe gar nicht mehr, der einfache Stil ist aber ok, die Qualität erst recht. Aber nach 12 Jahren wird mir trotz der falschen Farbe weh ums Herz, wenn die teure Markenküche weichen müsste..... Muss mir das mit dem Streichen doch mal durch den Kopf gehen lassen.
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auf jeden Fall eine Überlegung wert!
      Ich kann es Dir nur ans Herz legen!

      Löschen
  6. Wie wunderschön, meine Liebe! Die Veränderung ist wirklich sehr schön gelungen und nun bin ich ernsthaft in Versuchung, die Vanille-Fronten meiner ALNO Küche auch weiß zu streichen...
    Gefällt mir super gut!
    Ganz liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch noch das gleiche Modell? Ich mag die klassische Kasette eigentlich immer noch ganz gerne, deswegen ist es mir auch leicht gefallen die Küche zu streichen. Streichen lohnt sich, Du wirst die Veränderung lieben.
      Liebe Grüße zu Dir liebe Rahel

      Löschen
  7. WOW!!!!
    Das ist euch aber super gelungen!!! Würde ich so übernehmen. Den Bildern nach zu urteilen haben wir fast die gleiche Küche. Meine ist auch von Alno, Vanille, Kassettentüren, tüddelige Griffe und Pilaster in Pinie......!
    Küche ist auch nach 10 Jahren noch völlig okay-allein die Farbe und das landhausige....passt nicht mehr zu mir und passt auch nicht mehr zum Rest.
    Habe meine Essgruppe in der Küche bereits mit Painting the Past weiß gestrichen, aber das Ganze ist so empfindlich, dass ich die Küchenfromten lieber nicht streichen mag. Habt ihr hinterher einen Sealer verwendet???
    Du hast mich jetzt wirklich wieder "heiß" gemacht :-)).
    Es ist supertoll geworden!!!
    (P.S. ....und Terracottafliesen habe ich auch noch in der Küche)
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra, wieviele dann doch ne ALNO Küche und Terracotta Fliesen haben😉!
      Wir haben keinen Sealer verwendet, lediglich Eggshell benutzt und Topcoat für die Arbeitsplatte. Wichtig!! Die Trockenzeit beträgt 14 Tage bis zur völligen Festigkeit.
      Ich würde es immer wieder machen, außerdem sollte mal eine Macke sein, streichst Du einfach drüber geht jetzt nicht ✌🏻️.
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. liebe silke,
    toll ist es geworden , aber ganz schön viel arbeit war das wohl.
    ich habe auch eine weiße küche und leider schreckliche terracotta fließen. ;(
    was hast du da für einen schönen schwarzweißen teppich in deiner küche
    würde mich sehr über eine antwort freuen.
    liebe grüße
    petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, der ist von IKEA allerdings schon ein paar Jahre alt;-) ob es ihn noch gibt kann ich Dir leider nicht sagen.
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  9. Liebe Silke, wunderschön ist sie geworden!!!
    Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen