3. August 2016

Dieser Post ist für Luis.......


......hier gibt es heute mal kein Design, kein Interieur, keine Deko!

Heute bin ich ganz privat und sehr berührt, und dieser Post ist nicht nur für Luis, sondern auch für alle Mamas da draußen. 
Besonders für die, die es im Moment nicht ganz so leicht haben oder an sich zweifeln.
Ein Stück Focus um die Perspektive nicht zu verlieren!

Heute vor genau 11 Jahren  bekam ich ein Geschenk: Es war ein heißer 03. August und von einer Minute zur Anderen war nichts mehr wie vorher.
Mein Leben stand plötzlich Kopf und verzweifelt wußte ich damals noch nicht wo unser Weg hinführen wird.
Da warst "Du" mein kleiner Löwe, ganz plötzlich und unerwartet. Aber genau so stark und klug, wie ein Löwe, ein König.
Ein König des Herzens! (Genau genommen habe ich zwei Herzens-Könige, ich kann mich also mehr als glücklich schätzen mit diesen beiden Jungs gesegnet zu sein).
Ganze 10 Wochen zu früh und alles so schwierig und mit viel Angst verbunden. 
1080 Gramm leicht und 39 cm klein und zierlich, ja fast zerbrechlich, aber doch so wahnsinnig stark.

Heute weiß ich warum Gott mich ausgesucht hat Deine Mama zu sein:
Weil wir zwei Kämpfer-Herzen sind, die gemeinsam für mehr Akzeptanz, Liebe und Toleranz in unserer Welt stehen.
Weil Du ein besonderes Kind bist, eines das viele Umwege geht und es sind genau die Umwege, die zwar anstrengend sind aber auch soviel Glück bereit halten. 
Man muß sie nur unbeirrt gehen.
Du bist ein Mensch, der mit dem Herzen sieht und genau deswegen die Welt mit soviel Liebe füllt.
Du entschleunigst und hast uns als Familie stärker den je gemacht.

Danke für Dich. 
Danke das Du bei uns bist. 
Danke das Du niemals aufgegeben hast. 


Danke das ich Deine Mama sein darf und Du mich mit in Deine Welt nimmst, ich werde Dich niemals verbiegen. 

Ich liebe Dich! Happy Birthday mein ("kleiner") großer Erfinder ;-)!







Zu diesem besonderen Anlass möchte ich was mit Euch teilen, daß mir ein Freundin die selbst ein Frühchen hat, damals in einer verzweifelten Situation geschickt hat: 11 Jahre hüte ich es jetzt schon!

Liebe Julia,
Danke und ich denk noch immer ganz oft an diese Besondere gemeinsame Zeit.
*
Ich stelle mir Gott vor,wie er über die Erde schwebt und sich die 
Werkzeuge der Arterhaltung mit größter Sorgfalt und Überlegung aussucht. 
Er beobachtet genau und diktiert dann seinen Engeln Anweisungen ins 
riesige Hauptbuch:" Schneider, Ulrike: Sohn. Schutzheiliger Matthias. 
Forst, Monika: Tochter. Schutzheilge: Cäcilie. Müller; Cornelia: 
Zwillinge. Schutzheiliger? Gebt ihr Gerard, der ist es gewohnt, dass 
geflucht wird."
Schließlich nennt Gott einem Engel einen namen und sagt lächelnd:" 
Dieser Frau gebe ich ein frühgeborenes Kind."
Der Engel wird neugierig:" Warum gerade ihr, o Herr? Sie ist doch so 
glücklich.""Eben deswegen", sagt Gott lächelnd. "Kann ich einem 
frühgeborenen Kind eine Mutter geben, die das Lachen nicht kennt? Das 
wäre grausam."
"Aber hat sie denn die nötige Geduld ?", fragt der Engel.
" Ich will nicht das,dass sie zuviel Geduld hat,sonst ertrinkt sie in 
einem Meer von Selbstmitleid und Verzweiflung. Wenn der anfängliche 
Schock und Zorn erst abgeklungen sind, wird sie es tadellos schaffen. 
Ich habe sie heute beobachtet. Sie hat den Sinn für Selbständigkeit und 
Unabhängigkeit, die bei Müttern so selten und doch so nötig sind. 
Verstehst du: Das Kind das ich ihr schenken werde, wird vielleicht 
versuchen, in seiner eigenen Welt zu leben. Und sie muß es zwingen, in 
der ihren zu leben, das wird nicht leicht werden."
"Aber Herr, soviel ich weiß, glaubt sie nicht einmal an dich."
Gott lächelt." Das macht nichts. Das bringe ich schon in Ordnung. 
Nein,sie ist hervorragend geeignet. Sie hat außerdem auch genügend 
Egoismus."
Der Engel ringt nach Luft." Egoismus? Ist das denn eine gute Eigenschaft?"
Gott nickt." Wenn sie sich nicht gelegentlich von dem Kind trennen kann, 
wird sie das alles nicht überstehen.
Diese Frau ist es, die ich mit einem nicht ganz vollkommenen Kind 
beschenken werde. Sie weiß es zwar noch nicht, aber sie ist zu beneiden.
Nie wird sie ein gesprochenes Wort als etwas Selbstverständliches 
hinnehmen, nie einen Schritt als etwas Altägliches ansehen. Wenn ihr 
Kind zum ersten Mal Mama sagt, wird ihr klar sein, dass sie ein Wunder 
erlebt.
Es ist möglich, dass ihr Kind sie nie sehen können wird. Wenn sie ihm 
einen Baum, einen Sonnenuntergang schildert, wird sie ihn so sehen, wie 
nur wenige Menschen meine Schöpfung jemals sehen.
Ich werde ihr erlauben, alles deutlich zu erkennen, was auch ich 
erkenne-Unwissenheit,Grausamkeit;Vorurteile-,und ich werde ihr erlauben, 
sich darüber zu erheben.
Sie wird niemals alleine sein. Ich werde bei ihr sein, jeden Tag ihres 
Lebens, jede einzelne Minute, weil sie meine Arbeit ebenso sicher tut, 
als sei sie hier neben mir."
"Und was bekommt sie für einen Schutzheiligen?", fragt der Engel mit 
gezückter Feder.
Da lächelt Gott." Ein Blick in den Spiegel wird genügen.
(Elli Michler)


Gruß Julia

Für Alle die mit einem "Nicht-Perfekten" Kind gesegnet sind. Verbiegt Eure Kinder nicht, steckt sie nicht in Schubladen, lasst sie Frei sein so wie sie sind.
Das Leben ist soviel mehr, als perfekte Noten und der Gesellschaft angepasst zu sein.

In diesem Sinne, wünsche ich Euch einen schönen 03. August, voll mit Liebe und Glückseligkeit.

Herzliche Grüße
Eure Silke

18. Juli 2016

*****Pure Garden oder wie wird das Wetter heute......


....sooo lange musste dieser Post wegen des fehlenden Sommers warten!

Dabei habe ich die neuen Gartenaccessoires bereits im Juni bestellt.

Vor einer Woche haben wir die Sommerferien hier in NRW eingeläutet und immerhin gab es in der Zeit auch mal ein paar sonnige Abschnitte und die haben wir immer sofort ausgenutzt, sei es zum Unkraut beseitigen oder zum Lichten unseres Dschungels *örgs* Gartens, den wir dieses Jahr wirklich wenig nutzen konnten .
Dabei hatte ich mir dort doch so einige Sachen vorgenommen.

Ein paar hübsche Sachen für den Garten habe ich mir aber trotzdem ausgesucht :-)).
Der Wetterhahn-Gallo hat hier für wahre Begeisterung gesorgt - immer mit gespanntem Blick ob der Wind dreht - und er macht auch optisch richtig was her, bei dem ganzen Grün.




Auch die schlanken Teelichter -Faro aus Milchglas kommen aus der Pure-Garden Serie von Blomus.

Blomus bedient sich des minimalistischen, reduzierten Design und kommt gekonnt stilvoll und eben "Pure" daher. 
Das macht die Produkte zu zeitlosen Klassikern, an denen man lange Freude hat. 
Mich persönlich hat die Wertigkeit und das schlichte Design der Produkte überzeugt!
Da ich ja absolute Liebhaberin von Stilbrüchen bin, habe ich die Teelichter in eine Holzschale gestellt und mit einigen Treibholzstücken aus unseren Fuerteventura-Urlauben dekoriert, so kam auch gleich ein bisschen Urlaubsstimmung auf.

Wann immer sich die Sonne zeigt, strecken die Jungs und ich die Nasen nach draußen. Eine kühle selbstgemachte Schorle darf auch nicht fehlen, die auf den Bildern besteht aus selbstgemachtem Himbeer-Sirup von einer lieben Nachbarin - aufgefüllt mit Mineralwasser ist sie so erfrischend und dabei ohne Zucker ;-).





Wie schon lange versprochen und weil so viele von Euch Gartenbilder sehen wollten, gibt es in diesem Post auch nochmal ein paar Ausschnitte.
Irgendwann, wenn die Sonne sich mal wieder länger blicken lässt und ich nicht nur zum Unkrautentfernen im Garten bin, gibt es auch mal mehr Bilder.

Wir müssen uns jetzt noch um unseren Urlaub kümmern und ob wir noch was passendes finden steht noch in den Sternen.
Das ist das erste Jahr das wir noch nicht richtig wissen wohin es gehen soll.
Holland wäre eine Option, da Fliegen hier momentan gerade nicht so hoch im Kurs steht ;-)) Aber die suche nach einem Ferienhaus gestaltet sich schwierig. 
Wer Tipps hat: Immer her damit!
Da dieses Jahr gesundheitlich nicht gerade unser Bestes war und der arme Hubby auch noch einen Bandscheibenvorfall hatte, ist die Planung gänzlich auf der Strecke geblieben.
Aber ich bin mir sicher, daß wir den für uns perfekten Urlaub noch finden werden und wenn nicht, dann gibt es sicherlich schlimmeres.






Im Haus gibt es auch ein paar Neuerungen, die zeige ich Euch dann beim nächsten Mal.

Ihr Lieben, ich wünsche Euch schöne Ferien egal wo Ihr sie verbringen werdet.
Habt einfach Spaß und freut euch über Eure Auszeit.

Bis bald und herzliche Grüße
Eure Silke








* In freundlicher Zusammenarbeit mit Blomus

19. Juni 2016

*****Küchennews und Tee im Sommer???....

...... na klar, warum auch nicht, bei dem Schmuddelwetter!

Ich nehme Euch heute nochmal in meine Küche mit, habt Ihr Lust?
Ja, habt Ihr, daß weiß ich ;-)!
Das Kitchen-Makeover wird ja immer noch fleißig geklickt, da merkt man mal wie gerne wir doch die Küche schick haben.
Um ehrlich zu sein bin ich da auch im Moment echt gerne und hab auch wieder Spaß daran, mir schöne Accessoires für die Küche auszusuchen.

Also Mädels wenn Ihr auch überlegt die Küche zu streichen und Euch immer wieder der innere Schweinehund packt um Euch ins Ohr zu flüstern " Hey, lass es! Ist doch viel zu viel Arbeit " oder " Ach komm das geht auch so"..... dann packt dieses fiese Etwas und schmeißt es vor die Tür.
Jeder kann schön wohnen und man braucht dafür auch nicht immer viel Geld.
Das schönste aber ist, wenn man das Ergebnis sieht und stolz wie Bolle auf sich selber ist und es einen anspornt zu neuen Taten.

Die Männer lassen wir hier mal außen vor *hust*, ich glaube die haben gleich ne ganze Horde innerer Schweinehunde bei sich hausen;-).
Wobei es soll auch Männer geben, die ständig ihre Wohnung umstreichen, ich kenne ehrlich gesagt keinen, meiner duldet es bei mir mit Augenverdrehen *gnihihi *.

So jetzt aber rein mit Euch in die gute Stube, es gibt 'en lecker Teechen' und handgemachte Deluxe Pralinés. Na, ist das was?
Kommt ehrlich, mit Schoki krieg ich Euch, oder etwa nicht?!

Auf Masse stehe ich nicht so, aber auf Klasse schon, und dann dürfen es nach Stress und Dauerregen auch mal zwei Stückchen sein.









Die Crossi sind mit Mittelmeer-Mandeln und hauskandierten Orangen, ich sag Euch, die sind so gut.
Ich hab sie in einem kleinen Laden vor Ort gekauft und auch gleich auf Vorrat, wenn Ihr Hier klickt, kommt Ihr auf die Homepage, wo es noch viele andere Leckereien gibt.



Die tollen Holzbretter von HK-Living habe ich bei Westwing-Now entdeckt und seit ich sie habe sind sie im Dauereinsatz, sie kommen als schickes 3er-Set und sind vielfältig einsetzbar. Ich steht total drauf!! ;-)
Ich hatte Euch Westwing-Now ja schonmal Hier vorgestellt und die Auswahl ist einfach gigantisch und für Interior-Junkies, wie mich, der Untergang ;-) und bei dem Wetter shoppe ich gleich 3 mal gerne online *meinarmeskonto*!
Egal, da es im Moment ja sowieso keine Zinsen gibt, warum dann nicht drinnen schön machen.












Wie handhabt Ihr das eigentlich mit dem Wetter, gebt Ihr Euch dem ständigen Regen in Depris hin oder kann Euch das Sau-Wetter nichts anhaben?
Ich finde den Regen auch doof so ist das nicht, aber mal ehrlich, ändern können wir es eh nicht und als ich mir heute diese hübschen Rosen vom Wochenmarkt mitbrachte, mußte die Marktverkäuferin schmunzeln, denn sie war bereits zwei Stunden vor Ende dabei alles einzupacken. Keiner hatte anscheinend Lust auf Blumen, als ich, mit großen Augen und voller Freude über die schöne Blütenpracht, meine Blümchen aussuchte.

Mal ehrlich, der Regen hält mich ganz bestimmt nicht davon ab mir Blümchen zu besorgen um es mir drinnen so schön wie möglich zu machen;-)

Dann koche ich gerne oder schreibe Euch was in den Blog, wenn das Wetter jetzt extrem schön wäre, glaubt mir, dann würde ich vielleicht weniger bloggen und mehr draußen sein.
So hat eben jedes Wetter seine Vor- und Nachteile.



Ich freu mich total über meine Gewürzmühlen von MENU, die standen schon so lange auf meiner Wunschliste und jetzt sind sie... Meins! - und machen eine gute Figur in meiner Küche und auch auf dem Esstisch.

Die ersten Kirschen haben wir hier auch schon vertilgt, fast hätte ich verbastelt geschrieben *huch*.
Ich lass mir die Laune vom Wetter nicht verderben und plan derweil mal noch ein paar Neuerungen in unserem Häuschen ;-).
Das wird schon wieder, in diesem Sinne: Einen schönen Restsonntag und bis bald.


Herzliche Grüße
Eure Silke


*In freundlicher Zusammenarbeit mit Westwing 


15. Juni 2016

***** Wohnst Du noch ...

.......oder praktizierst Du schon ??!

So in etwa kam das Gespräch neulich auf, als wir mit der Familie an unserem Esstisch saßen und die Tante meines Mannes meinte: 'Die Stühle hat mein Arzt auch im Wartezimmer *-* und der Tisch könnte auch als Konferenztisch durchgehen.'

Okay! Ich räusperte mich kurz und eigentlich hatte sie ja auch recht. 
Einige der Möbel, die im Interiorbereich total angesagt sind findet man durchaus in einigen Praxen oder gar Büroräumen wieder und das finde ich auch gar nicht schlimm.
Das macht ja aus einem Zuhause nicht gleich eine Praxisatmosphäre.





Dabei gibt es so einige Arztpraxen, mein lieber Mann, da würde ich glatt einziehen wollen. So war ich vergangene Woche in einer Altbauvilla und kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus.

In meinem Kopf richte ich mich dann immer schon gedanklich ein. Da bin ich immer ganz schlimm und habe auch -zack- mein Handy gezückt um die imposante Treppe zu fotografieren ;-) (Klick)
Am liebsten hätte ich mal eben die Kamera aus dem Auto geholt und gleich mal drauf kosgeknipst, aber der Arzt guckte schon etwas komisch, als ich noch Minuten lang die Treppen anstarrte und mir dabei so einige Satzfragmente wie "oh wie schön" und "ein Traum" über die Lippen kamen.
Na ja, egal, muss er ja auch nicht verstehen.

Da haben die Profis von Praxis- oder Büroeinrichtungen mir ja immer einiges voraus. 
Die dürfen den ganzen lieben langen Tag über planen um alles perfekt einzurichten und können alles begutachten ohne dabei merkwürdig angestarrt zu werden;-)).






Und auch wenn einige Parallelen zu Praxen in der Einrichtung wiederzufinden sind, macht gerade diese Art von Purismus das Zuhause wieder spannend, und ganz ehrlich, in der letzten Zeit wird es hier immer schlichter und minimalistischer und genau das tut mir richtig gut.
Aber frische Blumen, wie die Pfingstrosen auf den Bildern, dürfen bei mir nie fehlen und das gibt es in Arztpraxen nicht so häufig, zumindest habe ich das noch nicht so oft gesehen. 
Wie seht ihr denn die ganze Sache so?
Seid Ihr auch der Meinung, daß so manches Zuhause heute einer Praxis gleicht ???




Herzliche Grüße
Eure 
Silke





11. Juni 2016

*****Water and Diamonds...

...zwei kostbare und wertvolle Güter.

Wasser ist in Teilen unserer Erde auch sehr selten, wie Diamanten, und man sollte nicht zu verschwenderisch damit umgehen und es behutsam behandeln. 
Warum soll man das Wassertrinken denn nicht auch mal zelebrieren dürfen und es dadurch bewusster geniessen. 
Am liebsten mag ich es, wenn man Wasser stilvoll serviert in einer schönen Karaffe und am besten mit Eis und Zitrone oder auch Minze oder die Eiswürfel mit Kräutern verzieren, die dann ganz dezent ihre Note an das Wasser abgeben.
Schön erfrischend und es schmeckt auch direkt besser!!
Und wenn die Karaffe mit passenden Gläsern in Form eines geschliffenen Diamanten gestaltet ist, dann unterstreicht man damit die Kostbarkeit des Wassers, aber dazu später mehr...

Endlich ist ein bisschen Sommer bei uns angekommen!

Wir haben jetzt schon mal Tage mit sommerlichen Temperaturen dabei und dann liebe ich das Leben draußen.
Endlich wieder Grillen und die lauen Abende mit lieben Menschen im Freien verbringen.

Das beste Getränk um durch die heissen Tage zu kommen ist Wasser und davon mindestens zwei Liter täglich.
Es gibt Tage da gelingt es mir nicht, aber ich habe meistens eine Flasche Wasser dabei, wenn ich das Haus verlasse so brauche ich mir unterwegs keine Gedanken darüber zu machen woher ich etwas zu trinken bekomme.

Wir haben das Glück, daß bei uns in Deutschland eigentlich alle Mineralwasser von guter Qualität sind.



















Diese Karaffe ist von PuikArt und ich finde sie so unglaublich schön. Außerdem muss ich Euch dazu unbedingt was erzählen:

Als ich vor einigen Wochen eine Mail von Dion bekam, in der er mir PuikArt vorstellte, war mir klar, daß ich diese Art von Kreativität unterstützen muss.
PuikArt mit Sitz in Amsterdam, ist ein Designlabel die jungen holländischen Designer dazu verhelfen möchten Ihre kreativen Produkte auf den Markt zu bringen. Da die holländische Regierung den kreativen Sektor nicht mehr (finanziell) unterstützt ist es für junge Talente schwieriger geworden sich auf dem Design-Markt zu etablieren.
Die wundervollen und außergewöhnlichen Produkte von PuikArt sind in Deutschland über Design3000.de zu erwerben und ich kann es Euch nur wärmstens ans Herz legen, dort mal vorbei zu schauen und jungen Nachwuchs-Designern eine Chance zu gebe ihre Kreativität weiter ausleben zu dürfen
Denn es gibt nichts schöneres als das, was einem liegt und Freude bereitet beruflich machen zu dürfen. 




Herzliche Grüße
Eure 
Silke

*In freundlicher Zusammenarbeit mit PuikArt



24. Mai 2016

***** Fette Beute ........


......wie schon erwähnt, ist der Mai ein Feier-Monat bei uns.
Voll mit Geburtstagen und Festen die gefeiert werden und zu denen ich auch immer auf der Suche nach liebevollen Kleinigkeiten, zum Verschenken, bin.

Das perfekte Repertoire bietet mir immer Räder
Dort finde ich immer etwas, denn alles ist dort so liebevoll gestaltet und man sieht wirklich in jedem einzelnen Stück die Liebe fürs Detail.

Eine tolle Botschaft liefert jedes Stück noch obendrein und ist so für jede Gelegenheit passend.

Meist finde ich sogar immer noch was für mich selbst ;-) so habe ich mir gedacht wenn ich schon Fette Beute mache, dann auch bitte in die richtige Tasche.
Die Tasche ist aus einem wunderschönen Material gefertigt - ich bin so begeistert und sie ist perfekt für den Einkauf auf dem Wochenmarkt oder aber für den Ausflug an den See, denn da passt 'ne Picknickdecke locker rein.







Außerdem sind noch in meine Tasche gewandert: 
Der tolle rosa Schal mit dem Schriftzug "La vie est belle" . Ein Traumteil toll für etwas kühlere Tage zum Überwerfen.


Ein Schlüsselanhänger mit dem Schriftzug "Ich häng an Dir" - ideal als Beste-Freundinnen-Geschenk.


Und die Federleicht Kette die so hübsch in einem Glasröhrchen verpackt ist!
Die Kette ist in einem Goldton und passt perfekt zum Boho - Sommerlook.
Zu leichten Shirts oder auch zu langen Sommerkleidern.





Und Ihr, verschenkt Ihr auch so gerne wie ich?
Verratet Ihr mir was Ihr am liebsten verschenkt, seid Ihr eher der Gutscheintyp oder doch das persönlich ausgesuchte Geschenk?



So und nun mach ich mich mal ans Verpacken, nicht das ich noch auf die Idee komme das ein oder andere Teil für mich zu behalten ;-) *grrr* aber natürlich verschenke ich auch gerne, denn was gibt es schöneres wenn sich der Beschenkte so richtig freut.

Ihr Lieben, ich sag Tschöööö mit Ö bis ganz bald.

Herzliche Grüße
Eure
Silke



*In Kooperation mit Räder 

20. Mai 2016

Inspiration für verregnete Wochenenden.....und Nachtrag zum Küchenpost!

......da bin ich auch schon wieder!

Das ich mich in den letzten Wochen so rar gemacht habe, muß ich ja wieder gut machen ;-).

Ich muß Euch unbedingt noch was zeigen was ideal für nicht so perfektes Wochenendwetter und Interiorverrückte ist.

Na, gespannt??

Vor zwei Wochen, hatte ich ein tolles Buch in der Post!


Das Buch ist von Inken Henze, na sagt Euch das was? 

Die Buchautorin schreibt den wundervollen Blog "Amalie loves Denmark", den ich schon so lange lese.
Schaut mal bei Inken vorbei, es lohnt sich.
Ein wirklich inspirierender Blog und ich sag Euch das Buch ist so schön, daß ich danach vor lauter Inspiration am liebsten einmal das ganze Haus umgekrempelt hätte *_*.












Vielen Dank, auch für eure lieben Kommentare und Mails zu meiner Küche, darüber hab ich mich echt riesig gefreut.
Alle Mails und Privatnachrichten auf Instagram konnte ich leider nicht beantworten - seid mir bitte nicht böse aber es waren einfach zuviele.
 Deswegen habe ich es hier nochmal ganz knapp zusammengefasst:
Die Farbe die ich benutzt habe ist die *Painting the Past Eggshell* im Farbton: Pure White, welche wir in Holland gekauft haben. Die könnt ihr aber auch Hier bestellen.
Ich habe dünn vorgestrichen, ohne die Farbe aber zu verdünnen, direkt auf die leicht angerauten und gut gereinigten Flächen aufgetragen. 
Zum Reinigen und Entfetten habe ich Glasreiniger benutzt.
Insgesamt waren es 3 Anstriche und die Holzfronten habe ich sogar 4 mal gestrichen.
Den letzten Anstrich habe ich mit einem nassen Pinsel gemacht, so bekommt der letzte Touch ein schönes glattes Finish.
Zum Abschluss habe ich TopCoat für die Arbeitsplatte benutzt, aber erst nachdem die Farbe 14 Tage getrocknet war. Für die Schränke habe ich einen kleinen hochwertigen Echthaar-Flachpinsel benutzt und für die Arbeitsplatte den großen Pinsel von Painting the Past 
Ein häufig gestellte Frage war: Wo kommen die Rollos her?
Endlich habe ich daran gedacht meinen Göttergatten zu fragen, nach langer Suche ist er Hier gelandet und wir sind mit der Qualität auch sehr zufrieden.
Es werden noch einige Rollos hier einziehen soviel steht fest.

Ich wünsch ein schönes Wochenende und sag bis bald.
Herzliche Grüße
Eure 
Silke