10. Dezember 2017

Verschneiter zweiter Advent .....




ich sende Euch die aller herzlichsten Grüße aus unserem verschneiten Winter-Zuhause am zweiten Advent.
Aus den Boxen der Anlage tönen Mariah Carey Weihnachtsongs im Kamin flackert das Feuer und wir sind, siehe da, eingeschneit.

Eine Menge Weihnachtsgefühl für uns, deswegen hab ich auch mal fix meine Kamera aus den Tiefen gekramt und ein paar weihnachtliche Impressionen für Euch eingefangen.

Ein ganz spontaner Post, dank des Schneegestöbers ;-), mit ein paar neuen Interior Lieblingsstücken.

Hier ist es ganz schlicht und reduziert weihnachtlich dekoriert.
Ich mag das gerade so gern - kein dekorativer Overkill.
Einfach ein paar Kränze aus Eukalyptus und ein paar Sterne und Kugeln, gepaart mit Kerzen und Zweigen. 

Meine Instagrammer kennen viele dieser Stücke schon, aber hier in meinem Blog sind diese tollen Teile - aka AyIlluminate & Louis Ghost Chair - noch gar nicht aufgetaucht.

Neuster Liebling: eine Vase von der Lyngby Porcelaine Manufaktur aus dem Supnifty - Shop.

So ich wünsche Euch einen gemütlichen Abend, ich bin dann mal wieder Weihnachtslieder hören und Bücher lesen und und....












Herzliche Grüße
Silke 

2. November 2017

Vier Jahre ShareLookHomes und eine Überraschung .......



..... so so lange ist es her!

Nach so langer Zeit hier wieder zu schreiben fühlt sich saugut an!!

Hallo, ist noch jemand da?

Ich weiß gar nicht so genau wo ich anfangen soll und ich weiß auch, daß der Eine oder Andere sich gefragt hat warum keine Posts mehr kommen:

Um ehrlich zu sein war der Grund für meine Blogabstinenz ein Zusammenschluss aus mehreren und letztenendes dann ein riesiges Zeitproblem.
Viele von Euch wissen, daß ich ShareLookHomes in meiner Freizeit schreibe, neben meinem Job im Büro und dem als Mama und Familien - Managerin.
Die ersten Jahre hat das immer ganz gut funktioniert, aber in letzter Zeit wurde es immer schwieriger.
Instagram besuche ich immer mal wieder nebenbei, aber auch da schaffe ich es nicht mehr regelmäßig zu sein.
Das vergangene Jahr war für meine Familie und mich sehr schwer.  
Wir mussten viele Verluste verkraften, wir haben geliebte Menschen und Weggefährten auf vier Pfoten verloren, mit denen auch ein Stück unseres Lebens ging. Das ist an manchen Tagen nicht leicht und man denkt sehr viel nach und schafft es kaum sich auf Anderes zu konzentrieren.
Zudem kam dann noch die Eingewöhnungsphase - Schulwechsel auf die weiterführende Schule für Luis dazu, was auch nicht so ganz einfach war (vielleicht erzähle ich Euch davon später einmal) und mein Gesundheitszustand war mal deutlich besser.

Glaubt mir, so oft war mir danach hier zu schreiben und schöne Dinge mit Euch zu teilen am Ende fehlte aber immer die Kraft und so habe ich beschlossen, daß in allererster Linie erstmal ich selbst gut durch diese Zeit komme und der Blog hintenanstehen muss - ich hab verstanden, daß ich nicht Alles gleichzeitig gut machen kann.

So what, that's life!! Das Leben ist nicht immer geradeaus und Heititei..
Manchmal tut das Leben eben scheiße weh, ist anstrengend und hart !! Entschuldigt bitte ..... die Ausdrucksweise aber warum immer um den heißen Brei reden.

Viele unglaublich tolle Projekte und Events habe ich mit einem weinenden Auge abgesagt!! Aber so ist das nunmal, alles zu seiner Zeit.

Weil aber immer mal so lieb nachgefragt wurde, warum ich nicht mehr schreibe und ob alles okay sei, habe ich mir einfach ShareLookHomes 4ten Geburtstag zum Anlass genommen.

Vor vier Jahren das Bloggen anzufangen, war und ist die beste Entscheidung die ich getroffen habe auch wenn es dieses Jahr zu kurz kam. Ein kreatives Ventil für gesammelte Inspiration zu haben, bedeutet mir sehr viel, für mich stand nie der Erfolg und die beste Kooperation an erster Stelle, lediglich die Freude an der Sache und dies mit Euch zu teilen.
So viele tolle und kreative Menschen habe ich dadurch kennenlernen dürfen und auch Freundschaften geschlossen - So viele Erfahrungen gemacht um daraus zu lernen und an bestimmten Situationen auch zu wachsen -  hab' verstanden das auch in der Bloggerwelt nicht immer alles voll mit rosa Blümchen ist und auch zum Teil sehr erfolgsorientiert.
Jeder so wie er es gerne möchte, das ist das was ich für mich daraus gezogen habe. 
Mit einer großen Portion Toleranz für Ellenbogen;-).

Weil ich so lange weg war und ich mich so über den Geburtstag meines Blogs freue, habe ich Euch auch was richtig Schönes mitgebracht - dazu aber gleich!

Zu erst dürft Ihr Euch ein Stück von meinem kleinen Möhrchen nehmen, den habe ich nämlich extra für Euch gebacken.
Dabei sei erwähnt das er unter den Kunstwerken, sämtlicher Foodblogger optisch untergehen würde, aber auch hier *was soll's * dafür schmeckt er soooooo lecker und kann der Starbucks Variante aber sowas von das Wasser reichen. 
Außerdem hab ich ihn mit ganz viel Liebe gebacken und sogar Nico hat mich tatkräftig dabei unterstützt.
Auch an dieser Stelle nochmal Merci mein Schatz :-*.





Also schnappt Euch ein Stück und stöbert ein bisschen durch meinen Blog :-).





Wer Lust hat den Kuchen nach zu backen, bekommt hier das Rezept ;-).


Zutaten für einen Starbucks Carrot Cake:
  • 200 Gramm Agavendicksaft
  • 180 Gramm Pflanzenöl
  • 3 EL fetter Joghurt
  • 1Ei, 2 Eiweiß
  • 1 TL Vanille-Extrakt oder das Mark einer Schote
  • 250 Gramm Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver (besser: Natron)
  • 2 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 1/2 TL Salz
  • 260 Gramm geriebene Karotten
  • 150 Gramm Walnüsse
Für das Frosting:
  • 200 Gramm Frischkäse 
  • 120 ML  Cremefin
  • 60 Gramm Agavendicksaft
  • Das Mark einer Vanilleschote und den Saft einer Zitrone
  • 1/2 TL Salz
Zubereitung: 
Agavendicksaft, Salz, Öl, Eier, Vanille, Zimt, Muskat und Joghurt in einer Schüssel verquirlen, bis eine homogene Masse entsanden ist. Mehl und Backpulver langsam unterheben und weiterrühren, bis sich die Zutaten verbunden haben. Karotten schälen und fein raspeln. Ebenfalls unter den Teig heben. Zum Schluss die Walnüsse grob hacken und auch zum Teig geben.
Eine Springform mit Butter ausreiben und leicht mit Zucker bestreuen. (Karamellisiert später) Den Teig hinein füllen und den Kuchen bei 180 Gram Umluft in einem vorgeheizten Ofen für 37 Minuten backen.
In der Zwischenzeit Frischkäse und Cremefin cremig aufschlagen und anschließend den Agavendicksaft unterrühren, bis eine glatte Creme entstanden ist. Mit Vanillemark und etwas Salz abschmecken. Den Kuchen nach 37 Minuten aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Das Frosting in die Mitte geben und mit einem Löffel oder einem Spatel vorsichtig kreisförmig nach außen ziehen. Fertig!


Den Tisch hab ich schon ein bisschen herbstlich eingedeckt und viele Kerzen angezündet, wie sich das für diese Jahreszeit gehört, die hübschen Pilze aus der Ahlmann-Serie von Kähler sind die perfekten Begleiter für diese Jahreszeit und kleine Allrounder. 
Seid Ihr auch schon im Kerzen - Modus??

Ehrlich?!?

Wer denkt auch schon an die Weihnachts - Deko? Dauert ja nicht mehr lange ;-)!
Ich freu mich schon und hoffe ich kann Euch auch mal wieder was zeigen.

So jetzt wird  aber gefeiert!!  

* Happy Birthday ShareLookHomes *






Apropos Kerzenzeit!!

Ich hab da heute auch noch Ehrengäste eingeladen und

das Allerbeste, meine Ehrengäste hab auch noch ein wunderschönes Geschenk für Euch mitgebracht.

Ihr habt richtig gelesen, Ihr bekommt heute ein Geschenk.

Achtung!!! 

Steffi und Kai von Supnifty haben......

....... einen Applicata Kerzenhalter Luna, oak / black für Euch mitgebracht.

Der Online - Shop Supnifty wurde von Steffi und Kai, mit ganz viel Liebe und Herzblut gegründet und aufgebaut. Steffi und Kay haben ein Faible für hübsche und schöne Dinge, bevorzugt aus dem skandinavischen Bereich. Für ein behagliches Zuhause mit der nötigen Prise individuellen Stil, sind sie stets auf der Suche nach neuen Inspirationen, Marken und Produkten. Supnifty ist in Hamburg Zuhause und auch hier halten sie stets Ausschau nach feinen, regionalen Produktperlen.

Ein Besuch bei Steffi und Kai lohnt sich in auf jeden Fall, Ihr findet dort auch eine riesen Auswahl an Kähler Produkten.  Meine absoluten Favoriten!
Was sind Eure Favoriten aus dem Supnifty - Shop? Schreibt sie mir in die Kommentare.


Bildquelle: Supnifty



Mitmachen kann jeder - mit oder ohne Blog.
Ihr müsst dafür lediglich einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen und uns Euer Lieblingsprodukt im Shop nennen.
KEINE Mails, es geht NUR per Kommentar hier oder auf Instagram unter diesem Bild.

Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz 
Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.
Rechtsweg ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Wichtig:

Die Gewinner veröffentliche ich auf diesem Blog.

Sollten sich die/der Gewinner der Verlosung innerhalb von 2 Wochen nicht melden, verfällt der Gewinn!

Das Giveaway startet jetzt und endet am 16. November 2017!


Ich wünsche Euch Viel Glück!!



Das  Bild dürft Ihr gerne mitnehmen und auf Eurem Blog, Instagram oder Facebook teilen.





Herzliche Grüße
XO Silke

Die Gewinnerin ist @kleineszuhause 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Supnifty

25. Mai 2017

***** Happy 18th....und der Sound von Oslo........





...... am Montag feierten wir Nicos 18 ten Geburtstag.

Juchhu endlich volljährig, oder etwa doch nicht so juchhu?
Um ehrlich zu sein glaube ich das Nico noch gar nicht so gerne Erwachsen ist, denn er genießt hier noch gerne Nestschutz.
Außerdem haben wir immer so viel Spaß miteinander, daß er denkt daran könnte sich was ändern wenn er Erwachsen ist.
Wer setzt eigentlich solche Gerüchte in die Welt, daß das Leben nur noch anstrengend, voller Pflichtungen und ohne jeglichen Spaß sein muss wenn man Erwachsen ist ???
Ich jedenfalls nicht!! 
Anscheinend schafft es die Welt da draußen aber immer mal wieder Einfluss auf meine Kinder zu nehmen und meine ganze Arbeit zu zerstören. Nix da, auch als Erwachsener kann man sein Leben mit einer gehörigen Portion Leichtigkeit und Spaß leben.

Wir jedenfalls sind unglaublich stolz auf diesen tollen Menschen, den wir in seinem Leben auf dem Weg zum Erwachsenwerden begleiten dürfen.
Es macht so unglaublich viel Spaß, wenn man diese Ebene erreicht, daß man weiß: 
Jepp, alles richtig gemacht und einen Menschen mit einem guten Gefühl ins Erwachsensein entlässt.
Keine Erwartungen und kein Druck, einfach nur frei!

Da hier im Hause ShareLookHomes beschwingte Leichtigkeit herrscht, hören wir auch Alle sehr gerne Musik.
Natürlich hat jeder von uns seinen eigenen Musikstil, während meine Jungs eher so zu Rap oder House Musik grooven, bevorzuge ich eher so die chillige Musik im Lounge Stil.





Die Geburtstagstorte war ein schlichter Oreo-Cake ganz ohne große Verzierung, wenn Ihr das Rezept möchtet schreibt es mir gerne in die Kommentare dann trage ich es selbstverständlich nach.

Ein großer Wunsch von Nico zu seinem 18. Geburtstag war ein Bluetooth Lautsprecher den er perfekt in seinem Zimmer platzieren kann, der aber auch mit nach draußen genommen werden kann.

Eins kann ich Euch sagen, daß war gar keine so leichte Aufgabe.
Punkt 1. Schick und doch puristisch und nicht kitschig
Punkt 2. guter Klang
Punkt 3. zum Mitnehmen.

Also habe ich mich auf die Suche gemacht und, obwohl die Vielfalt ja mittlerweile echt gigantisch ist, fielen viele Modelle einfach direkt raus.

Nach längerer Suche stieß ich dabei auf das Dänische Label Vifa - und dort bin ich hängen geblieben.

Vifa ist als Hersteller von kabellosen und tragbaren Qualitätslautsprechern in einem exklusiven nordischen Design bekannt.
Gegründet wurde das Unternehmen zu Beginn der 30er Jahre in Dänemark. Schnell etablierte sich Vifa als bevorzugter Lieferant von Lautsprechern für anerkannte Luxus-Audiomarken. Heute ist Vifa eine selbstständige Audiomarke, die in Dänemark entwickelt und gestaltet wird.Der Oslo-Lautsprecher von Vifa vereint zwei Komponenten – eine starke, kräftige Wiedergabe der Musik einerseits und ein minimalistisches, elegantes Design andererseits, das zu jeder Einrichtung passt. 
Im Kern ist er wie die anderen Lautsprecher der ausgezeichneten Nordic-Baureihe von Vifa.


Nachdem ich dann 'The Sound of Oslo' bestellt hatte...... hey ich mein der Name ist ja schon richtig geil oder?! - und die Lieferung dann eine Woche später vor mir stand konnte ich mein Glück kaum fassen, so ein tolles Teil.

"Oslo" ist puristisch schön, daß er mein Herz für Design hat höher schlagen lassen, zugegebenermaßen habe ich kurz überlegt ob ich dieses schicke Teil nicht selbst behalte, aber für Frauen gibt es eine noch schickere Variante - so ein bisschen Ladylike. 
Der steht jetzt auf meiner Wunschliste ganz oben, schön dezent für meinen Nachttisch *schwärm*.

Aber zurück zu Oslo, jetzt musste ich diesen mega geilen Lautsprecher noch eine ganze Woche wegpacken, dabei hätte ich ihn am liebsten gleich ausprobiert.



Eine Woche später stand er dann auf Nicos - Gabentisch und der war mindestens genauso begeistert wie ich - und wie der sich gefreut hat!! 
Das puristische Design und den wolligen Charakter der 30er, gepaart mit diesem genialen Klang haben uns beide echt überzeugt. 
Oslo wird die Gartenparty, die morgen hier steigt, tatkräftig mit dem besten Sound unterstützen.













Und weil Nico so begeistert war, durfte ich auch ein paar Bilder aus seinem Zimmer zeigen.
#Premiere!! Meine Kinder lieben Ihre Privatsphäre und die dürfen sie auch bewahren, deswegen gibt es auch nur Fotos von ihren Zimmern oder von ihnen selbst, wenn sie das möchten. 



Nicos liebstes Hobby ist das Longboarden und ich finde die Boards sind ungemein fotogen, meint Ihr nicht auch.
Allerdings bestand er darauf, unbedingt darauf hinzuweisen, daß das fotogenere Board (von Globe) nicht so gut ist wie das andere. Wen interessiert das schon?! Das war sein erstes Board und ich finde es so schön oldschool.






Der erste Tag vom langen Wochenende ist fast rum und vor uns liegen noch drei Tage, die sonnig werden sollen.
Perfekt also für eine Gartenparty.
So ich schnür jetzt meine Laufschuhe und lass Euch herzliche Grüße hier.


Eure Silke

11. April 2017

***** Touch of easter.....


..... wir sind ganz entspannt in die Osterwoche gestartet!

Die Zeit rast mir nämlich immer davon, yay endlich habe ich es auch geschafft ein bisschen Ostern bei uns einziehen zu lassen.
Ein bisschen trifft es auf den Punkt, denn ich bevorzuge da doch eher die simple Variante, ein paar schöne Zweige und Frühlings - Blüher das ganze getoppt mit Federn und ein paar Eiern, überhaupt finde ich das die Natur doch der Beste Deko - Lieferant ist, findet ihr nicht auch?!

Apropos Federn -  als ich letzte Woche beim Blumenhändler meines Vertrauens war, stachen mir sofort die Straußenfedern die dort verdekoriert waren ins Auge und genau diese waren meine Inspiration um endlich mal ein bisschen österlich zu dekorieren.

Die nächsten Tage werde ich dazu nutzen ein bisschen die Seele baumeln zu lassen, auf dem Programm stehen: Kino, kreativ sein und gaaaanz viel mit meinen Jungs unternehmen.












Die vintage Backmolle dient normalerweise als Zeitschriften- oder Decken- Ablage, diesmal habe ich sie dazu genutzt die gesammelten Eierwerke, samt der Straußenfedern in Szene zusetzten. 
Bereits zu Weihnachten hat sie fantastisch die Kugeln und Sterne in Szene gesetzt.
Ich liebe so alte Gefäße oder auch Tabletts sie lassen sich immer so vielseitig einsetzen, diese ist ein Flohmarktfund.



Ein paar Apfelzweige habe ich mir aus dem Garten stibitzt und sie mit den wunderschönen Ornament-Anhängern von Bungalow dekoriert, die ich mir aus einem kleinen Laden ganz aus der Nähe mitgebracht habe.
Ich finde sie so unglaublich schön so zart und unaufdringlich.








So sieht unser Wohnzimmer nun an Ostern aus, ein paar frische Zweige werde ich wohl noch besorgen aber ich mag es genau so.
Ob es einen Ostertisch geben wird, weiß ich bis zum heutigen Tag noch nicht, da wir noch nicht genau wissen ob wir unsere Tasche packen und ein paar Tage ganz spontan ans Meer fahren um uns den Kopf durchpusten zu lassen.

Schließlich muss man auch mal ganz spontan sein dürfen!! 

Wie handhabt ihr das an Ostern, bleibt ihr gemütlich daheim und besucht die Familie oder nutzt ihr die Osterferien um in den Urlaub zu fahren?



Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest, viel Freude bei der Eiersuche und ich sag bis bald.

Herzliche Grüße 
Eure Silke

9. April 2017

Geldgeschenke zur Hochzeit .....



.....im Frühling und Sommer trauen sich ja viele Paare vor den Altar, damit beginnt meist das große Rätselraten was man dem Brautpaar denn so Schönes schenken könne.

Ich verschenke eigentlich gerne Geldgeschenke oder Gutscheine, aber sie müssen schon ein bisschen persönlich sein, denn Umschläge finde ich doof.

Ich mein, mal ehrlich die meisten haben alles was sie brauchen und wenn jeder mit irgendeinem Schittchen ankommt, ist doch auch blöd. 

In Zeiten von Minimalismus muss man sich doch nicht die drölfmillionste Glasvase nur aus 'good will' hinstellen.

Da in unserem Bekanntenkreis auch eine Hochzeit ansteht, habe ich mich auf die Suche nach schönen Geldgeschenk-Ideen gemacht und bin bei den (Roombeez) fündig geworden. Dort gibt es einen unglaublich tollen Beitrag zum Geldscheine falten mit vielen unterschiedlichen Faltechniken.

Da mir aber meist nur viel zu wenig Zeit bleibt für ausgeklügelte DIY's und es zeitlich gut zu managen sein muss, habe ich mich für diese schöne, schnelle aber doch effektvolle Variante entschieden aber seht mal selbst. 






Dieses DIY ist in ca. 1,5 Stunden gemacht.

Ihr benötigt:

1) 2 Geldscheine die Summe bleibt dabei jedem selbst überlassen.

2) 1 Bilderrahmen, ich habe Wert auf ein schönes Passepartout gelegt, diesen hier gab es nur in hellgrau und so habe ich noch den Pinsel geschwungen und ihn geweißelt. 
Weiß wirkt meines Erachtens einfach ruhiger und unaufdringlicher. Ein einfacher weißer Rahmen reicht aber völlig aus.

3) Bleistift, Fineliner, Gelstift, Geodreieck, Holzbuchstaben (diese sind von Action), selbstklebende Herzen (ebenfalls von Action), Kleber, doppelseitiges Klebeband (zum befestigen der Geldscheine)

Auf der folgenden Collage seht Ihr wie ich die Scheine zu zwei Herzen gefaltet habe.





weiter unten könnt Ihr dann die Fertigstellung sehen:

Schritt 1-4:

Wenn Ihr die Geldscheine fertig gefaltet habt, befestigt Ihr hinten das doppelseitige Klebeband aber nur soviel wie nötig, damit man das Geld auch hinterher leicht wieder entfernen kann schließlich soll es ja zum Ausgeben benutzt werden ;-).

Schritt 5-8:

Dann befestigt Ihr die Herzen auf einem schönen Papier, ich habe Bütten-Aquarellpapier benutzt weil es eine schöne Struktur hat. Im nächsten Schritt habe ich die Pfeile mit einem Bleistift und dem Geodreieck vorskizziert um eine symmetrische Position zu finden.
Wenn dann alles seine Position gefunden hat, zeichnet Ihr alles mit einem guten Fineliner nach, zusätzlich habe ich noch einen Gelstift in der Farbe der Herzen genommen, die auch perfekt zu dem Blau der Zwanziger passen und die selbstklebenden Herzen finden auch Ihren Platz. 
Ich habe eins unter das "&" gesetzt und jeweils eins in alle vier Ecken des Passepartouts.

Schritt 9-12:

Wenn Ihr dann mit eurem Kunstwerk zufrieden seid, klebt Ihr das ganze mit doppelseitigem Klebeband hinter dem Passepartout fest und schließt den Rahmen.
Jetzt kommen wir zu den Holzbuchstaben, diese Idee fand ich besonders nett, denn wenn das Geld entnommen ist hat das Pärchen gleich den perfekten Rahmen für ein schönes Hochzeitsfoto.
Ich hab mich für " BIG LOVE " entschieden, aber der Fantasie sind da ja keine Grenzen gesetzt.






Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freue mich jetzt schon auf die Hochzeit.
Wenn Ihr jetzt auch Lust bekommen habt, solch tolle Sachen mit gefalteten Geldscheinen zu machen, dann schaut unbedingt mal bei den Roombeez vorbei, dort gibt es noch viele weitere tolle Ideen zum Geldscheine falten.

Die von mir angewendete Falttechnik findet Ihr auch auf Pinterest!



Ich hoffe der Beitrag hat Euch gefallen, ich dachte es ist mal wieder Zeit für etwas kreatives auf ShareLookHomes.


Herzliche Grüße
Silke


Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Roombeez entstanden.