11. April 2017

***** Touch of easter.....


..... wir sind ganz entspannt in die Osterwoche gestartet!

Die Zeit rast mir nämlich immer davon, yay endlich habe ich es auch geschafft ein bisschen Ostern bei uns einziehen zu lassen.
Ein bisschen trifft es auf den Punkt, denn ich bevorzuge da doch eher die simple Variante, ein paar schöne Zweige und Frühlings - Blüher das ganze getoppt mit Federn und ein paar Eiern, überhaupt finde ich das die Natur doch der Beste Deko - Lieferant ist, findet ihr nicht auch?!

Apropos Federn -  als ich letzte Woche beim Blumenhändler meines Vertrauens war, stachen mir sofort die Straußenfedern die dort verdekoriert waren ins Auge und genau diese waren meine Inspiration um endlich mal ein bisschen österlich zu dekorieren.

Die nächsten Tage werde ich dazu nutzen ein bisschen die Seele baumeln zu lassen, auf dem Programm stehen: Kino, kreativ sein und gaaaanz viel mit meinen Jungs unternehmen.












Die vintage Backmolle dient normalerweise als Zeitschriften- oder Decken- Ablage, diesmal habe ich sie dazu genutzt die gesammelten Eierwerke, samt der Straußenfedern in Szene zusetzten. 
Bereits zu Weihnachten hat sie fantastisch die Kugeln und Sterne in Szene gesetzt.
Ich liebe so alte Gefäße oder auch Tabletts sie lassen sich immer so vielseitig einsetzen, diese ist ein Flohmarktfund.



Ein paar Apfelzweige habe ich mir aus dem Garten stibitzt und sie mit den wunderschönen Ornament-Anhängern von Bungalow dekoriert, die ich mir aus einem kleinen Laden ganz aus der Nähe mitgebracht habe.
Ich finde sie so unglaublich schön so zart und unaufdringlich.








So sieht unser Wohnzimmer nun an Ostern aus, ein paar frische Zweige werde ich wohl noch besorgen aber ich mag es genau so.
Ob es einen Ostertisch geben wird, weiß ich bis zum heutigen Tag noch nicht, da wir noch nicht genau wissen ob wir unsere Tasche packen und ein paar Tage ganz spontan ans Meer fahren um uns den Kopf durchpusten zu lassen.

Schließlich muss man auch mal ganz spontan sein dürfen!! 

Wie handhabt ihr das an Ostern, bleibt ihr gemütlich daheim und besucht die Familie oder nutzt ihr die Osterferien um in den Urlaub zu fahren?



Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest, viel Freude bei der Eiersuche und ich sag bis bald.

Herzliche Grüße 
Eure Silke

9. April 2017

Geldgeschenke zur Hochzeit .....



.....im Frühling und Sommer trauen sich ja viele Paare vor den Altar, damit beginnt meist das große Rätselraten was man dem Brautpaar denn so Schönes schenken könne.

Ich verschenke eigentlich gerne Geldgeschenke oder Gutscheine, aber sie müssen schon ein bisschen persönlich sein, denn Umschläge finde ich doof.

Ich mein, mal ehrlich die meisten haben alles was sie brauchen und wenn jeder mit irgendeinem Schittchen ankommt, ist doch auch blöd. 

In Zeiten von Minimalismus muss man sich doch nicht die drölfmillionste Glasvase nur aus 'good will' hinstellen.

Da in unserem Bekanntenkreis auch eine Hochzeit ansteht, habe ich mich auf die Suche nach schönen Geldgeschenk-Ideen gemacht und bin bei den (Roombeez) fündig geworden. Dort gibt es einen unglaublich tollen Beitrag zum Geldscheine falten mit vielen unterschiedlichen Faltechniken.

Da mir aber meist nur viel zu wenig Zeit bleibt für ausgeklügelte DIY's und es zeitlich gut zu managen sein muss, habe ich mich für diese schöne, schnelle aber doch effektvolle Variante entschieden aber seht mal selbst. 






Dieses DIY ist in ca. 1,5 Stunden gemacht.

Ihr benötigt:

1) 2 Geldscheine die Summe bleibt dabei jedem selbst überlassen.

2) 1 Bilderrahmen, ich habe Wert auf ein schönes Passepartout gelegt, diesen hier gab es nur in hellgrau und so habe ich noch den Pinsel geschwungen und ihn geweißelt. 
Weiß wirkt meines Erachtens einfach ruhiger und unaufdringlicher. Ein einfacher weißer Rahmen reicht aber völlig aus.

3) Bleistift, Fineliner, Gelstift, Geodreieck, Holzbuchstaben (diese sind von Action), selbstklebende Herzen (ebenfalls von Action), Kleber, doppelseitiges Klebeband (zum befestigen der Geldscheine)

Auf der folgenden Collage seht Ihr wie ich die Scheine zu zwei Herzen gefaltet habe.





weiter unten könnt Ihr dann die Fertigstellung sehen:

Schritt 1-4:

Wenn Ihr die Geldscheine fertig gefaltet habt, befestigt Ihr hinten das doppelseitige Klebeband aber nur soviel wie nötig, damit man das Geld auch hinterher leicht wieder entfernen kann schließlich soll es ja zum Ausgeben benutzt werden ;-).

Schritt 5-8:

Dann befestigt Ihr die Herzen auf einem schönen Papier, ich habe Bütten-Aquarellpapier benutzt weil es eine schöne Struktur hat. Im nächsten Schritt habe ich die Pfeile mit einem Bleistift und dem Geodreieck vorskizziert um eine symmetrische Position zu finden.
Wenn dann alles seine Position gefunden hat, zeichnet Ihr alles mit einem guten Fineliner nach, zusätzlich habe ich noch einen Gelstift in der Farbe der Herzen genommen, die auch perfekt zu dem Blau der Zwanziger passen und die selbstklebenden Herzen finden auch Ihren Platz. 
Ich habe eins unter das "&" gesetzt und jeweils eins in alle vier Ecken des Passepartouts.

Schritt 9-12:

Wenn Ihr dann mit eurem Kunstwerk zufrieden seid, klebt Ihr das ganze mit doppelseitigem Klebeband hinter dem Passepartout fest und schließt den Rahmen.
Jetzt kommen wir zu den Holzbuchstaben, diese Idee fand ich besonders nett, denn wenn das Geld entnommen ist hat das Pärchen gleich den perfekten Rahmen für ein schönes Hochzeitsfoto.
Ich hab mich für " BIG LOVE " entschieden, aber der Fantasie sind da ja keine Grenzen gesetzt.






Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freue mich jetzt schon auf die Hochzeit.
Wenn Ihr jetzt auch Lust bekommen habt, solch tolle Sachen mit gefalteten Geldscheinen zu machen, dann schaut unbedingt mal bei den Roombeez vorbei, dort gibt es noch viele weitere tolle Ideen zum Geldscheine falten.

Die von mir angewendete Falttechnik findet Ihr auch auf Pinterest!



Ich hoffe der Beitrag hat Euch gefallen, ich dachte es ist mal wieder Zeit für etwas kreatives auf ShareLookHomes.


Herzliche Grüße
Silke


Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Roombeez entstanden.

7. April 2017

Endlich geht der Hase wieder ausgeschlafen zur Schule .....



 ....ausgeschlafene Hasen *räusper* Kinder sind ja bekanntlich die halbe Miete!

Es ist schon ein Weilchen her, als wir die Lieferung von Emma erhalten haben.

Da für mich Kooperationen immer zu mir oder meinem Blog passen müssen und ich immer wahrheitsgetreu berichten möchte, habe ich etwas länger gebraucht um mich zu entscheiden - und weil ich für uns ja keine Matratze brauche, da wir ja ein Boxspringbett haben, kam eine Matratze erstmal nicht in Frage.

Für unsere Kinder haben wir aber bereits mehrere Matratzen gekauft.
Leider war nie die Richtige dabei, so habe ich mich dann dazu entschlossen für meinen Junior die Emma - Matratze zu testen.
Zum einen war ich es leid, daß zwar immer versprochen wurde, man könne die Matratze bei Nichtgefallen umtauschen. Doch andererseits muss man aber auch schon einen triftigen Grund dafür haben, da die Matratze ja bereits benutzt ist, wir haben das schon öfter erlebt.

Weil Luis bereits seit längerer Zeit wieder schlecht schlief und ihm auch morgens immer der Nacken schmerzte, musste eine Lösung her.

Emma kam wie gerufen und wir konnten die Lieferung auch kaum erwarten.

Nach dem ich alle Maße durchgegeben hatte, kam die Matratze in 90 x 200 cm, inclusive vier Kissen und zwei Bettdecken.

Ich hab mich riesig über die Kissen gefreut, denn ein richtig gutes Kissen hatte ich bis dato auch noch nicht gefunden und die Kissen sind ausgesprochen gut!!!
Die Kissen sind individuell zu handhaben, denn man kann einzelne Lagen herausnehmen und so bieten sie für alle Schlafpositionen die optimale Lösung.

Ihr kennt bestimmt das Gefühl, wenn man sich ein neues Kissen gekauft hat und sich erstmal ganz dolle freut, nur um sich nach der ersten Nacht über das rausgeworfene Geld zu ärgern. Das ist bei den Emma - Kissen aber ganz und gar nicht der Fall. 


 Wir alle lieben dieses Kissen und haben seitdem jede Nacht darauf geschlafen!!!
...und wir testen hier schon seit einigen Wochen.

Die Emma - Decken sind herrlich leicht und auch für Allergiker geeignet.
Meine beiden Jungs haben jeweils eine bekommen und sie finden diese Decken klasse.








So und nun zu der Matratze: Luis war schon vorher sehr aufgeregt als ich ihm von der Matratze erzählte, denn einer seiner Freunde hatte kurz zuvor eine andere stark beworbene Matratze bekommen und erzählte, daß er seitdem wie ein Baby schlafe *schmunzel*.
Man beachte das bereits 11-Jährige über gesundes Schlafen quatschen ;-).

Das war natürlich eine super Challenge und die Jungs haben sich über den Komfort der Matratzen ausgetauscht *hihi*.







Die Emma - Matratze kam super verpackt hier an und wurde erstmal als Balance-Surf-Rolle von Luis genutzt und der tolle große Karton wurde hinterher zum Haus umfunktioniert.

Wir haben die Emma - Matratze  ausgepackt und waren schon sofort begeistert, auch vom Geruch, denn das kannten wir von anderen Matratzen auch anders. 

Wie sich die Qualität der Emma Matratze zusammensetzt

Atmungsaktiver Matratzenbezug- Offenporiger Airgocell®Schaum- Schulterzone

Emma wird in vielen Produktionsschritten mit präziser Handarbeit hergestellt. Dazu kooperiert Emma mit einem lokalen Hersteller in Westfalen.
Von dort kommt Emma direkt zu Dir nach Hause. So kann Dir Emma zum besten Preis angeboten werden – bei OEKO-Tex® 100 zertifizierter Qualität (Zertifikatsnr.: 16.0.93305). Der Emma Matratzenkern ist dabei Made in Germany.



Unser Fazit:

Die Matratze ist so genial, daß hier jetzt am liebsten der Rest der Familie abends zu Luis ins Bett hüpfen würde!!
Da ich so oft per Instagram angeschrieben wurde, ob sich die Matratze für Kinder überhaupt eignet, wegen des geringen Körpergewichts, muss ich sagen: Ja, das tut sie!!
Absolut sogar, die Emma passt sich perfekt an, egal bei welchem Gewicht!

Wenn unser Boxspringbett nicht noch so jung wäre, würden wir uns doch glatt für ein 
Emma - Boxspringbett entscheiden.

Wir sind genau wie Lena von der Emma - Matratze überzeugt (Klick)!! #Kaufempfehlung 





Wenn Ihr auch wieder gut schlafen und entspannt ins Reich der Träume versinken wollt, dann nix wie rüber zu Emma.

Ich wünsch Euch einen angenehmen Schlaf und einen schönen Start ins Wochenende.

Herzliche Grüße
Silke

In Zusammenarbeit mit Emma 


18. Februar 2017

***** Der Teufel steckt im Detail, oder warum man besser mal genauer hinsehen sollte...


.....ich liebe es ab und an abends durch die unzähligen Onlineshops zu surfen, leider muss ich gestehen, daß ich zeitbedingt nur selten in die Stadt komme, so daß das Online-Angebot mir ein sehr gute Alternative bietet.

So war ich auch am Anfang des Jahres auf der Suche nach dem wunderschönen Geschirr von House Doctor aus der Rustik Serie. Nachdem alle mir bekannten online Shops dieses nicht ausreichend zur Verfügung hatten, kam ich per google Suche auf den Emil&Paula Shop. Das gewünschte Geschirr war ausreichend vorhanden und landete somit auch prompt in den virtuellen Warenkorb.

Schon zwei Tage später kam die Lieferung bei mir an!

Leider war ein Schüsselchen zerbrochen - aber nach einer kurzen Mail erhielt ich nur eine Stunde später einen Rückruf und wurde mit einem wundervollen und inspirierenden Gespräch getröstet. 
In jedem gesprochen Wort konnte ich die Liebe zu den wundervollen Dingen und zu der Sache selbst :-) spüren. 

Das Herz der Inhaberin schlägt wirklich für das was sie tut.

Sofort war dieses vertraute Gefühl da, als wäre ich direkt mittendrin im schönsten Laden. Ehrlich!! Wenn man dann auch noch, trotz Onlineshop, als Kunde so ernst genommen wird. 
Was soll ich sagen: Daumen hoch! Besser geht es nicht!
Einen Tag später hielt ich auch schon eine neue Schüssel in den Händen. 
Ist das Top oder ist das Top?!

Ich war so begeistert, daß ich mich dazu entschied mich mal näher in Ullas tollem Emil&Paula Shop umzusehen, ich hatte ja nur nach dem Geschirr gegoogelt, es fix in den Warenkorb gelegt und war ab zur Kasse - bezahlen und gut. Schade eigentlich - denn was ich auf der Homepage entdeckte ließ mein Interior-Herz um einiges höher schlagen.
Ein vielfältiges Angebot an Marken und ausgesuchten Möbelstücken, nach eineinhalb Stunden, zwischenzeitlich bewaffnet mit einer Tasse Tee, landete ich schließlich bei Ferm Living. 
Der kleine schwarze Beistelltisch 'Hermann' stand schon lange auf meiner Wunschliste aber mit Möbelbestellungen im Netz tat ich mich immer schwer, aber bei Emil&Paula musste ich jetzt nicht mehr lange überlegen.


Auch hier wieder: Total unkompliziert + prompte Lieferung!

Ich bin hin und weg, so ein schönes Teil und eine tolle Qualität, sehr gute Verarbeitung.
Der Tisch ist seinen Preis wert und hat, obwohl er so grazil ist, einen sehr festen Stand. 
Er ist pur und minimalistisch aber so edel wie man nur sein kann. 
Die Tischplatte ist aus Eschenholz und man sieht die dezente Holzmaserung so schön.
Außerdem hat er, für Detailverliebte wie mich, ein schönes Messingschild unter der Tischplatte, das musste ich Euch unbedingt zeigen.

Wie Ihr seht aus mir spricht die pure Begeisterung über dieses neugewonnene Möbel und natürlich auch über den Shop;-) - denn meine Wunschliste ist wiedermal gewachsen bei all den wunderschönen Sachen. OMG!! 
Außerdem führt Emil&Paula auch Oliver Furniture eine meiner absoluten Lieblingsmarken und seit Jahren in den Zimmern meiner Jungs vertreten.  



Ein neues Leinenplaid habe ich mir außerdem auch noch erlaubt -  frei nach dem Motto: Frau gönnt sich ja sonst nichts.
Es ist sogar zweifarbig. Von einer Seite hell und von der anderen dunkelgrau.
Es ist von Himla und dazu gesellt sich ein Chunky-Knit Kissen von Mood8 und so entsteht für mich ein perfekter gemütlicher (Winter) Look.






















Ich hoffe ich konnte Euch den Emil&Paula-Shop ans Herz legen und mich somit mal wieder ein bisschen den Interior-Junkies unter Euch widmen. Wenn ich schon keine Messen besuche und Euch mit Neuheiten bereichere - dann doch wenigstens so.

Seid mir lieb gegrüßt viel Spaß beim Shoppen und bis bald.

Herzliche Grüße
Eure Silke

13. Februar 2017

***** Lange lange ist es her...

..... daß ich zuletzt was in meinem Blog geschrieben habe!

Ich muss sagen, desto länger die Pause umso schwerer findet man wieder rein.

Auch wenn der erste Monat des neuen Jahres bereits vorbei ist, wünsche ich Euch dennoch ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Das vergangene Jahr war für meine Familie und mich das schwerste Jahr überhaupt, denn einen Tag vor Heiligabend mussten wir unseren geliebten Hund Sam nach 14 Jahren treuer Freundschaft auch noch gehen lassen.

Das war sehr traurig für uns alle, gleich zwei Verluste in einem Jahr, das muss man erstmal verkraften und dann auch noch an einem Fest, welches von Liebe und Freundschaft geprägt ist.

Wir vermissen unsere Fellnase ganz doll!

In unserem Leben sind zwei Lücken entstanden, die man niemals mehr füllen kann.
Das alles muß erstmal verarbeitet werden und das Leben sortiert sich gerade neu.
Eine schmerzliche Reifung würde ich es nennen, denn die Trauerarbeit kostet sehr viel Kraft und das Leben geht unerbittlich weiter.
Die Gesellschaft nimmt darauf leider keine Rücksicht. 
Eigentlich traurig, aber mein großer Sohn wurde gnadenlos vom Abi überrollt und das mit sehr wenig Verständnis für die ganze Situation, für manche hat er ja "Nur" seinen Onkel verloren.
Pech gehabt, bist du KEIN emotionaler Krüppel hast Du es wirklich schwer in einer Ellenbogen- und Erfolgsgesellschaft. 
Entweder du schaffst das oder du hast Pech gehabt!!
Ich bin ein Stehaufmännchen, hinfallen ist okay!! Danach raffe ich mich auf, richte die Krone und geh weiter. Manchmal auf wackeligen Beinen, dann hol ich den roten Lippenstift raus und zeig dem Schicksal den Mittelfinger ;-), meine Jungs sind super und sie lassen sich nicht unterkriegen aber an dem roten Lippenstift arbeite ich gerade *grrrr* ;-) noch.

Damit ihr hier mal wieder etwas zu lesen bekommt, habe ich den roten Lippenstift einfach mal wieder rausgekramt. Zugegebenermaßen kam er das letzte Jahr nicht oft zum Einsatz, weil mir einfach nicht danach zumute war.

Während die meisten Interiorblogger im Januar die Möbel- und Interiormessen besuchen, habe ich mich quasi in psychologischer Missionen meiner Familie gewidmet. 

So setzt das Leben eben manchmal andere Prioritäten die genau dann nötig sind.





In der letzten Woche habe ich dann meine Kamera rausgeholt und Bilder gemacht: und ja genau das hat mir gut getan! Weil es mir eben Freude macht und mich ablenkt und weil ich genau das wollte!

Meine neu gestaltete Küche kennt Ihr ja bereits und verändert hat sich hier auch nicht sehr viel, aber braucht das Leben eigentlich immer Veränderung?
Für mich nicht!! Ich kann mich meistens auch länger an was erfreuen und hetze nicht immer wieder neuen Träumen hinterher. Sicherlich gäbe es auch von meiner Seite noch Wünsche und unseren Fußboden mag ich wirklich nicht, aber eben alles zu seiner Zeit.

Für dieses Jahr habe ich aber beschlossen mich selbst mit solchen Wünschen nicht unter Druck zu setzen, das ist mir zu kräftezehrend. Ich möchte mich viel lieber wieder mehr auf mich und mein Leben konzentrieren und dieses auch genießen. Die Erfahrungen des letzten Jahres haben mir nur nochmal bewusster gezeigt wie 'endlich' doch Alles ist und das man viel mehr auf sich selbst Acht geben sollte.

Was jetzt nicht heißen soll, daß ich keine Veränderungen mag, aber nicht mehr mit Druck und da wir uns (bis auf den blöden Fußboden),-) so wohlfühlen bleibt erstmal alles wie es ist, bis ich wieder Bäume ausreißen kann :-).



Die schönen hellen Holz-Jalousien gefallen uns immer noch sehr gut und da ich immer mal wieder nach der Bezugsquelle gefragt werde, gebe ich Euch hier nochmal den Link.
Ich habe im letzten Küchenpost den Link zum Shop geändert, weil der nicht mehr aktuell war, wegen der Aktualisierung wurde dieser Post in den Februar sortiert.
Wer also auch Interesse an den Holz-Jalousien hat   Klick Hier !
Soviel verrate ich Euch es sind noch zwei neue Holz-Jalousien eingezogen und ich finde sie machen ein wunderschönes Licht.

Da ich auch immer mal wieder nach der Reinigung gefragt wurde: Ich saug sie mit der Bilderbürste vom Staubsauger im geschlossen Zustand ab und wische dann einfach feucht drüber - und fertig.




Die Glühbirne im Industrielook von Madam Stoltz gehört immer noch zu meinen Lieblingen, sie ist ein absoluter Eyecatcher. 
Diese sowie die tollen Marmor Accessoires findet ihr bei La Maison Shop  dort bekommt ihr wunderschöne Accessoires für ein gemütliches Zuhause.







Ich wünsche Euch eine schöne Woche und sag bis ganz bald.

Herzliche Grüße
Eure Silke