2. Februar 2015

*******One Winterday!



Bonsoir....!!
Ihr Lieben, so lange war ich nicht hier, Schande über mein Haupt!
Einige haben mir geschrieben, ob ich das Bloggen aufgeben wolle oder ob mir was passiert sei. 
Ihr seid so süß! 
Aber als berufstätige, bloggende und sportelnde Mami ist das alles gar nicht so einfach;-)!!
Der Januar war so picke packe voll mit Terminen, daß selbst die Fotos schon vom letzten Wochenende sind.
Deswegen war es super schwierig das alles unter einen Hut zu bringen.
Ich geb mir Mühe hier wieder ein bisschen präsenter zu sein.

Auf Instagram bin ich viel aktiver, weil alles so viel einfacher ist!
Mittlerweile treffe ich ja auch einige von euch dort.
Es lohnt sich, sich dort anzumelden.
Aber Achtung!!! Suchtgefahr!!

Habt ihr auch alle ordentlich Schnee und eine Portion Winter abbekommen?




Wir ja!!

Wir haben das Schneegestöber richtig ausgenutzt ;-), wer weiß schon wann es wieder so herrlich einschneit.

Und genau deswegen schreibe ich auch gerade für euch diesen Post, denn wenn ich heute morgen nicht mit dem Auto stecken geblieben wäre (und somit nicht das Büro geschwänzt hätte)..... wäre ich heute wieder nicht dazu gekommen.

Wir haben uns an den eingeschneiten Wochenenden die Traveler Mugs voll mit heißem Tee gemacht, dafür sind sie nämlich wie gemacht, und sind mit Junior in den eingeschneiten Wald gestiefelt.
 Dort gibt es eine riesige Wiese, die direkt im Abhang, inmitten von einem eingeschneiten Tannenwald, liegt. :-D 

Einfach schön!!!
Traumhaft zum Schlitten fahren :-)
 Und auch zum anschließenden wieder Hochkraxeln, ich sags euch, das ist Konditionssport pur ;-).
Abends sind dann alle platt.
Da mein Air Drop nicht funktioniert hat und ich nicht alle Bilder auf den Laptop bekommen habe,  gibt es mehr Bilder ---> Hier!!



Zur Stärkung gab es danach Apfel-Amaranth-Burger!!!

Die sind so lecker, das solltet ihr mal probieren.






Ihr benötigt:

je Person einen Apfel (ich hatte Braeburn - Äpfel, zum Braten gibt es aber sicherlich bessere Sorten.)
Kokosöl zum Braten
je Apfel 1EL kernige Haferflocken, 2EL gepufftes Amaranth, 1EL Haselnußspalten für die Pannade.
1/2 Tasse Sojamilch
je Person eine 1/2 Banane 
2 El Sojajoghurt
1/2 TL Zimt, 1 EL Agavendicksaft

Die Apfelspalten in der mit Zimt verrührten Sojamilch wenden, dann in den gemischten trockenen Zutaten wälzen und in einer Pfanne mit Kokosöl gold ausbacken.
Anschließend mit der Banane auf einen Teller zum Burger schichten.
Als Topping den Agavendicksaft drüber träufeln und mit Sojajoghurt und Granatapfelkernen servieren.
Mit Passionsfrucht in Kombination schmeckt es traumhaft lecker.

Viel Spass beim Nachmachen!




Nun bin ich auch schon wieder weg!

Ich wünsch euch eine schöne Woche und wink euch aus der Ferne.

Herzliche Grüße
Eure Silke




Travel Mug: Miss Etoile  Hier
Have a Seat Hocker: House Doctor Hier
Teller: Design Letters Hier