29. Mai 2014

***** Nico's NY - Deli Burger for Dad!




Huhu ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet einen schönen Vater- bzw. Feiertag?!

Die Jungs haben sich heute kurzfristig, sehr zu meiner "Freude", dazu entschieden für "Papi" Burger zu machen.
Ist klar, was das heißt brauch ich euch ja nicht erzählen, auch wenn sie alles alleine machen wollten, war meine Anwesenheit doch sehr begehrt ( und ich hatte mich schon auf einen lazy day gefreut ;-)).



Wir haben fleißig dekoriert, natürlich nicht zuviel, weil es ja für echte "MÄNNER" sein sollte.
Teilweise mußte ich schon sehr schmunzeln, bei dem ein oder anderen Dialog, den wir wieder führten.

Luis hatte den Nachtisch-Part übernommen!
Da er Erdbeer-o-holic ist, just like Mum, kamen natürlich nur Erdbeeren mit tüchtig Schoki in Frage.





Die Burgervariante, die Nico ausgesucht hatte, war sehr exklusiv, aber nur, weil wir gar kein Hack im Haus hatten. Außerdem hatte ich den heutigen Tag komplett anders geplant. 
Was soll's -  für spontane Dinge bin ich immer zu haben, da diese meistens am Besten werden.
Aber seht selbst!




Rezept:
Zutaten:

BUNS
4 Roggenbrötchen (Roggenbrötchen von REWE Bio)
PATTYS
Saft von 1 Limette 
2 EL Olivenöl
Salz 
frisch gemahlener Pfeffer
1Knoblauchzehe
2 Zweige Thymian
500 gr große Küchenfertige Garnelen (wir hatten Atlantikprawns von Costa, da ich überhaupt nicht auf Zucht Garnelen stehe)
TOPPINGS
200gr Rucola
1/2 Salatgurke 
Schale von 1 unbehandelten Limette 
1TL Limettensaft
4 Tl Mayonaise (Wir haben vegane Sojacreme von REWE mit Kräutern vermischt)
Salz
Pfeffer
2 Stängel Kerbel
Für die Marinade der Garnelen in eine Schüssel Limettensaft,Öl,Salz und Pfeffer vermischen.
Die Knoblauchzehen in die Marinade pressen.
Thymiyn fein hacken und hinzufügen.
Die Garnelen abspülen, trocken tupfen und in die Marinade geben und 15min ziehen lassen.
Ruccola waschen und trocknen.
Die Gurke schälen und in Scheiben schneiden.
Die Limettenschale und Den Saft mit der Mayonnaise vermischen.
Die Garnelenspieße jeweils 2 Minuten von jeder Seite braten.
Die Reste der Marinade aufbewahren.
Die Brötchen halbieren.
Die unterer Brötchenhälfte mit je 1TL Limettenmayonaise bestreichen.
Die Gurkenscheiben auf dem Brötchen verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Ruccola dazugeben und mit der restlichen Marinade beträufeln.
Die Garnelen auf dem Salat arrangieren.
Den Kerbel waschen und trocken schütteln.
Die Kerbelblättchen auf dem Burger dekorieren und dann die zweite Brötchenhälfte aufsetzen.



Dazu gab es Wedges und selbst gemachte Limetten Limonade:
Zutaten:
800 gr kartoffeln
4EL Pflanezenöl
1TL Paprikapulver
Fleur der Sel
Backofen auf 200 Grad vorheizen 
Kartoffeln waschen und in Spalten schneiden, in einer Schüssel mit dem Öl, Salz und Paprikapulver vermischen.
Auf einem Backblech 30-40 Minuten backen.






Nach dem Essen waren wir alle pappsatt!
Nicht wie bei den ... Burgern von ....!
Ich sag da nur "lang lebe die vernünftige Ernährung" in dem Sinne wünsche ich euch einen feinen Abend !!
Beim GIVEAWAY sind noch Plätze frei ;-) also hop hop Kommentar schreiben.
Herzliche Grüße
Silke
Vase Kähler von HIER
Tinek Home von HIER
Nicolas Vahé und Miss Etoile von HIER

Maison Ball Gläser von HIER


Kommentare:

  1. Hallo Silke,
    ich habe sofort die Burgeridee abgespeichert, das schaut zuuu gut aus!!!
    Beim Giveaway bin ich doch glatt dabei :-)
    Ich grüße Dich, Olga.

    AntwortenLöschen
  2. Hey Silke,
    tolle Vatertagsidee! Die Garnelenburger sehen super lecker aus!
    Viele Grüße
    Nico

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    was für eine schöne Idee von Deinen Jungs :-)
    Danke für die tollen und auch noch gesunden
    Rezepte.Den Tisch habt ihr sehr hübsch gedeckt,
    so mag ich das auch, alles passt perfekt zusammen.
    Übrigens gab es heute Waffeln mit Agavendicksaft und
    keiner hat es gemerkt ;-), vielen lieben Dank für Deinen
    guten Tipp :-).
    Ganz liebe Grüße auch an die 2 Hobbyköche ;-)
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. OHHHH wie süüüüß des is,,,,
    i gfrei mi für EUREN wunderscheeenen TOG..
    und toll habts den TISCH hergrichtet,,
    und der BUUUURGER schaut oberlecka aus,,,
    HOBS no fein bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silke,
    Ihr habt`s Euch ja heute schön gemacht - soooo liebevoll und stilvoll Eure Tischdeko. Ich mag diese stimmige Deko sehr. Und die "Best Dad"-Kreise im Hintergrund - klasse!
    Euer Burger sieht ja verlockend lecker aus, bin ja nicht so der Burger-Freund. Aber eine gesunden Variante, wie Deine, würde ich gern mal probieren. Tolle Anregung.
    Hab` ein tolles Wochenende,
    ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Silke,
    Dein Tisch ist wunderschön dekoriert! Das haben Deine Jungs und Du wirklich toll gemacht. Ist ja echt süß, dass Deine Kinder für Papi Burger gemacht haben - mit Mamis Hilfe :-) . Und Eure sehen besonders lecker aus.
    Ganz viele Grüße Mone

    AntwortenLöschen