11. Mai 2014

I'm proud to be a mum




Ich wünsche allen Müttern einen wunderschönen Muttertag!




Zu diesem Anlass möchte ich euch zwei tolle Menschen vorstellen um euch einen kleinen Einblick in mein Leben als MUTTER mit zwei Jungs zu geben,
die ich ein Stück in ihrem Leben begleiten darf.
 Auch wenn einige Abschnitte in unserem Leben überhaupt nicht leicht sind und mich als Mama manchmal an meine Grenzen bringen, möchte ich sie nie mehr missen und tue jeden Schritt gerne und aus voller Überzeugung.


Diese beiden wundervollen Persönlichkeiten bereichern mein Leben jeden Tag und lassen mich menschlich sehr wachsen.

Meine Jungs sind:

Nico  -  wird jetzt 15 Jahre alt und befindet sich gerade mitten in der Pubertät, ist nicht immer leicht, aber ich genieße diese Zeit auch, denn sie besteht ja nicht nur aus Kampf und Diskussion, nein man ist auch immer auf dem neusten Stand.  >>Leute, ich kenne die besten YouTube Videos, weiß wo man die hippsten Klamotten shoppt, probiere coole Burgerrezepte aus und führe stundenlange Unterhaltungen über "Gott und die Welt!<<

und

Luis Leon  -  der im Sommer 9 Jahre alt wird und als Frühchen in der 30.SSW mit 1180 gr. und 39 cm geboren wurde, was seit dem immer mal wieder Sorgen bereitet.
Luis hatte einen schweren Start und ist für mich ein ganz besonderer Mensch, der immer extrem kämpfen musste um in seinem Leben zu bestehen, dabei versuche ich ihm zu helfen und zu unterstützen und habe ganz viel Freude daran seine gefühlvolle und tiefgründige Welt durch seine Augen zu sehen.








I'm proud to be your mum!



Ihr lieben genießt den Muttertag und lasst euch verwöhnen,denn was wäre die Welt ohne Mütter ;-).



Herzliche Grüße
Silke

Kommentare:

  1. Tolle Jungs hast du!
    Pubertät ist wirklich nicht leicht, mein Großer ist 19 und bringt mich noch immer hin und wieder an meine Grenzen...;-)
    lg Nina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,
    das kannst du auch sein, denn sicherlich ist es die schwierigste, anstrengendste, verantwortungsvollste aber auch schönste Aufgabe unseres Lebens, wie oft treibt einen der Nachwuchs an die Grenzen unserer Nerven, aber wie oft steht man dann auch wieder an ihrem Bett und es treibt einem vor Glück und Dankbarkeit die Tränen in die Augen.
    Meine Zwei sind ja noch recht klein und ich bin gespannt was mich noch erwartet.
    Liebe Grüße und dir noch einen schönen Abend
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meli,
      na das mit den Tränen in den Augen kannst Du laut sagen, mal vor Angst, mal vor Zorn, mal vor lauter Dankbarkeit die überwiegt dann aber.
      Es wird spannend das kann ich Dir versichern.
      Hab mich sehr über Deine Worte gefreut.
      Dir auch einen schönen Abend
      LG Silke

      Löschen
  3. Hallo liebe Silke,
    das hast du schön geschrieben,
    Die Geschichte von Luis Leon hat mir gerade etwas Tränen in die Augen getrieben,
    ganz leicht haben sie gefunkelt,
    als Mami fühlt man gleich mit.
    Schön, dass er gekämpft hat!
    Auch wenn wir die Kleinen manchmal in die Luft jagen könnten,
    ein Hundeblick und man ist wieder hin und weg ;)
    A ganz liabs Grüßle,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andy,
      danke für Deine lieben Worte! Mir geht es auch immer so wenn ich solche Geschichten lese. So schlägt eben ein Mutterherz.
      GlG
      Silke

      Löschen
  4. Liebe Silke,
    du hast nun schon ein paar mal so lieb bei mir kommentiert.
    Nun hatte ich mir heute mal Zeit genommen, um dir einen kleinen Gegenbesuch abzustatten.
    Dein Blog gefällt mir wirklich sehr gut! So gut, dass ich mich gleich als neue Leserin eingetragen habe und ihn auch auf meine Blogliste mitnehme, damit ich nix mehr hier verpassen werde ;-)
    Dein heutiger Post gefällt mir sehr, wie schön dass du so viel persönliches über deine zwei Jungs preisgibst.
    Bei deiner Geschichte deines jüngeren Sohnes war ich doch ein bisserl nachdenklich. Ich bin sehr froh, dass es Luis nun gut geht und er eine Kämpfernatur ist.
    Ich wünsche Dir eine schöne Zeit und einen angenehmen Wochenanfang,
    GLG und bis bald,
    Brigitte ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silke,
    einen wunderschönen Post hast Du geschrieben.Du hast recht,
    es sind zwei ganz besondere Menschen und ich finde sie haben
    eine ganz liebe Mama :-).Mir sind beim Lesen die Tränen gekommen,
    gerade mit Deinem Kleinen die Geschichte kenne ich nur zu gut,
    weil meine kleine Nichte auch ein Frühchen war und wir haben mit-
    gelitten, es war ein auf und ab und manchmal ungewiss ob sie es
    schafft.Nun ist auch sie zu einer süßen kleinen Persönlichkeit heran-
    gewachsen, ein besonderer kleiner Mensch halt.Meine Jungs sind ja
    jetzt 17 und 18 Jahre alt und ich liebe sie über alles, auch wenn man
    teilweise denkt man ist im falschen Film ;-).Auch ich bin immer up to date
    was Klamotten usw. anbelangt, das hat doch auch was.
    Ganz liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  6. Meine Liebste Silke,
    Du bist eine wundervolle Mutter! Und Deine beiden Söhne sind beide umwerfend süß... Man muss keine Mutter sein um hier mitzufühlen... hdl,
    Deine Mira!

    AntwortenLöschen